Dinner Dienstag: Al Salam

Orientalisches Essen kann etwas, das in vielen anderen Küchen fehlt: die perfekte Vereinigung von süß, würzig und pikant. Umso mehr freue ich mich, als wir uns das Al Salam für ein gemütliches Afterwork Dinner aussuchen und bei Regenwetter in die niedrigen Holzsessel sinken. Große Menschen haben es im vorderen Bereich des Restaurants wahrscheinlich schwer, denn die Tische sind sehr niedrig und wer lange Beine hat, wird nicht wissen, wohin damit. Weiter hinten gibt es aber auch normale Tische und Stühle. Da meine Freundin und ich eher klein sind, kommen wir in den Genuss der authentischeren Bestuhlung und können uns an unserem kleinen Mosaiktisch richtig ausbreiten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Meine Frühsport-Routine

„Ich könnte das ja nicht. Selbst wenn ich um viertel vor sechs schon wach wäre, würde es mir niemals einfallen, dann schon Sport zu machen. Da kipp ich ja um“, sagt eine meiner Freundinnen, die mit Frühsport nicht viel anfangen kann. Was nicht an ihrer fehlenden Motivation liegt. Auch nicht daran, dass sie eigentlich eher Eule als Lerche ist. Sie weiß einfach nicht, wie sie ihren Körper dazu bewegen soll, sich früh morgens bereits einer Anstrengung auszusetzen, die sie genauso gut abends absolvieren kann. Als ich mit dem Frühsport angefangen habe, habe ich relativ schnell eine Routine entwickelt. Allerdings hatte ich auch nie Probleme, meinen Kreislauf in Schwung zu bringen. Ja, die Workouts fielen mir anfangs schwerer und an so manchem Morgen bin ich weniger leistungsfähig als ich es vielleicht am Abend wäre, aber im Laufe der Zeit gewöhnt der Körper sich an so vieles. Es gibt allerdings auch immer Mittel und Wege, dem Körper bei der Umgewöhnung zu helfen:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Mein Fahrrad und ich – Part 9: 26 Zoll

Digi ist von allen vier Rädern, die ich in den letzten vier Jahren hatte, das hässlichste. Es ist rot, mit einem rostigen Klapperkorb, und außerdem hat es nur 26 Zoll.  

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn, Fahrradgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

[Rezept] Kürbisquiche mit Mandel-Kokos-Boden {lowcarb}

Seit September ist Kürbissaison. Frische Ware gibt es jetzt immer noch zu kaufen. Und selbst im Frühjahr könnt ihr noch Kürbisgerichte genießen, denn der Kürbis ist extrem lagerfähig. Wer also genauso eine große Liebe für den orangefarbenen Riesen verspürt wie ich, der sollte sich jetzt schon einen Vorrat anlegen. Am besten die Kürbisse getrennt voneinander und nicht aufeinander lagern, dann bekommen sie keine Druckstellen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Wellness im Berchtesgadener Land: unsere Flittertage auf Gut Edermann

„Und dann machen wir erst mal vier Tage Wellness – wir nennen das unsere Flittertage.“ „Ach schön, ja, das könnt ihr dann bestimmt gebrauchen nach all dem Stress.“ 

Woher kommt das eigentlich, dass eine Hochzeit mit Stress in Verbindung gebracht wird? Sollte das nicht eines der schönsten Ereignisse im Leben sein? Warum gönnt man sich direkt im Anschluss an den großen Tag einen Urlaub, um zu entspannen?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter blogliebe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

[Feminess Kongress Bonn] Von Mut, Inspiration und starken Frauen

Am besten beginne ich mit einer Geschichte.

Ich habe mich getraut – in den letzten Wochen gleich mehrfach. Einerseits habe ich mich getraut, ein Für-immer-Versprechen abzugeben. Andererseits habe ich mich getraut, meinen Job zu kündigen, obwohl ich da eigentlich alles hatte – eine 35-Stunden-Woche, eine Tätigkeit, die mir Spaß macht, Kreativität, tolle Kollegen, ausreichend Freizeit, genug Geld. Auch meine dreiwöchige Abwesenheit zwecks Flitterwochen im kommenden Jahr stellte kein größeres Problem dar. Geplant hatte ich, mich dann danach umzusehen, das gemachte Nest noch auszunutzen und erst nach dem großen Urlaub die Reißleine zu ziehen. Weil es mir einfacher erschien. Aber irgendwie bin ich nicht unbedingt der Typ Mensch, der immer den bequemsten Weg geht. Sicher, ab und zu wird sich jeder dazu entscheiden, weil es weniger Anstrengung kostet oder weniger Widerstand bedeutet. Aber im Leben kommt nun mal vieles anders als man denkt und so tat sich die Chance auf einen neuen tollen Job auf in einer Zeit, in der ich eigentlich nicht danach hatte gucken wollen. Drei Wochen vor der Hochzeit stellte ich mich dort vor, eine Woche nach der Hochzeit stellte man mich ein. Die Kündigung meines bestehenden Jobs erforderte mehr Mut als die Bewerbung und das Bewerbungsgespräch zusammen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

[Motivation] Deine Vorhaben müssen nicht bis Neujahr warten

Warum bis zum 1. Januar warten? Warum gute Vorsätze nur einmal im Jahr angehen? Wenn dir doch jeder Tag die Chance bietet, einen Neustart zu wagen. Einfach machen und es zur Gewohnheit werden lassen, denn echte  Veränderungen im Leben erzielt man oft nicht durch eine große Neuerung, sondern durch die vielen Kleinigkeiten, die unseren Alltag bestimmen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Mein Fahrrad und ich – Part 8: Karma is a bitch

Okay, I got it: Karma is a bitch! Du bist weg. Endgültig. Mit dir hat alles angefangen. Doch es ist nicht das Ende. Ich war nicht mal geschockt. So abgestumpft bin ich schon. Goodbye. Farewell. Das wars mit dem LilaLauneDuo.  

Weiterlesen

Veröffentlicht unter blogliebe, Fahrradgeschichten, Kreatives Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Frühstück in der Yummy Müslibar

Ein bisschen versteckt liegt am Rand des belgischen Viertels in Köln einer dieser mit ganz viel Liebe – zum Detail, zum Essen und zu den Gästen – geführten Läden, die viel Wert auf qualitativ hochwertige Speisen legen, dabei gar nicht abgehoben sind und pure Wohlfühlatmosphäre versprühen. Die Rede ist von der kleinen, feinen Müslibar mit dem eingängigen Namen Yummy. Und hier ist der Name Programm!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

[Blogparade] Die Sache mit dem Online-Dating

Marktwert testen. Das war mein Hauptargument. Und vielleicht den Ex stalken. Denn ich wusste, der war auf diesem Flirtportal angemeldet, das ich ins Visier genommen hatte.

Ich war 19 und frisch getrennt. Die erste schmerzhafte Trennung. Weltuntergang. Dass Liebeskummer vorbeigeht, muss man ja erst lernen. Ich lernte es langsam und auf die harte Tour: kalter Entzug.

Damals – 2008 – war es noch deutlich aufwändiger, sich ein Online-Profil auf einer dieser Plattformen einzurichten. Damals gab es noch keine Apps, über die man sich via Facebook anmelden konnte, sofort ein Bild, Vorlieben und eine „Über mich“-Seite fertigerstellt hatte. Früher hat man sich damit noch Mühe gegeben.

Ich gab mir Mühe. Ich wollte geheimnisvoll wirken, interessant, ich wollte angesprochen werden. Selber ansprechen? Das war nicht meine Taktik. Schließlich wollte ich meinen Marktwert testen, wollte wissen, wie anziehend Männer mich finden, nachdem ich fast zwei Jahre nicht verfügbar gewesen war. War ich attraktiv genug? War ich interessant genug?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter blogliebe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare