„Low Carb für Berufstätige“ und ein schnelles Spargelrezept

Bevor die Spargelsaison nächste Woche zu Ende geht, solltet ihr die leckeren Stangen noch mal in vollen Zügen genießen. Und damit ihr nicht nur Kartoffeln und Hollandaise dazu kombiniert, habe ich heute ein Rezept aus meinem neusten Kochbuch für euch, das ich euch hiermit kurz vorstellen möchte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Books, Food, Freitagsrezi | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bewegung im Alltag: Fahrradfahren ist mein Cardio

Als es letztens im Fitnessstudio um einen neuen Trainingsplan ging, fragte mich die Trainerin, welches Gerät ich fürs Cardio-Training bevorzuge. Da musste ich lachen, denn im Fitnessstudio möchte kein Cardio machen. Ich fahre jeden Tag fast 15 Kilometer mit dem Fahrrad – das ist mein Cardio.

30 Minuten hin, 30 wieder zurück. Und dann noch kleinere Wege drumherum. Das Fahrradfahren ist so leicht als Fortbewegungsmethode in den Alltag einzubauen – und dabei wirkt es gleichzeitig als  Stimmungsaufheller und Fitmacher. Passend zum heutigen, weltweit ersten UN-Weltfahrradtag habe ich für euch ein paar Infos zusammengetragen, die euch hoffentlich auch vom Radfahren überzeugen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn, Fahrradgeschichten, Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Dinner Dienstag: Consuela’s organic Burritos ’n‘ Bowls 

Hat hier jemand Bowl gesagt? Essen aus Bowls ist ja im Moment angesagt. Und wenn sie dann auch noch so vielseitig, bunt und gesund sind, kann ich auf keinen Fall widerstehen. Im Consuelas auf der Kölner Fressmeile Bonner Straße könnte ich mich jedenfalls durch das gesamte Angebot schlemmen und wäre garantiert immer zufrieden und satt. Zumindest war ich das bisher jedes Mal, weshalb ich euch den kleinen Laden unbedingt ans Herz legen möchte. 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Stadtradeln – mehr als nur Fahrradfahren. Nachhaltige Mobilität zum Earth Day 2018.

Heute ist der 22. April 2018.
Ein sonnig-warmer Tag, der sich in die ersten beinahe sommerlichen Tage dieses Jahres einreiht und dazu einlädt, zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs zu sein, zu picknicken, ein Eis zu essen, Natur zu erleben. In Bonn stehen die Kirschbäume leuchtend-pink in voller Blüte und locken neben vielen neugierigen Touristen auch die Bonner Städter aus ihren Häusern.

Heute ist Earth Day.
Der steht in Deutschland als Tag der Erde dieses Jahr unter dem Motto „Nachhaltige Mobilität hat Zukunft – Tempo für die lebenswerte Verkehrswende“. Denn: Wir fahren in Deutschland zu viel mit dem Auto. Das ist schlecht für die Umwelt und hindert uns daran, die Klimaziele zu erreichen, die festgelegt wurden, damit wir auch in Zukunft – also nachhaltig – auf diesem einen Planeten, den wir unser Zuhause nennen, leben können.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn, Fahrradgeschichten, News, Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Grün, grün, grün ist alles, was ich esse 

Wenn du die Wahl zwischen einer roten und einer grünen Paprika hast, für welche entscheidest du dich?
Ich habe meine Freunde gefragt. Das haben sie geantwortet:

„Rot. Sie schmeckt weniger bitter und im Essen gibt es einen schöneren Farbklecks.“
„Rot schmeckt besser. Grün erinnert ja auch an Schimmel oder Übelkeit.“
„Für roh und im Salat: rot. Für kochen und als Beilage: egal. Grüne sind mir zu bitter, wenn sie roh sind. Also konkret: rot.“
„Grün.“
„Rot. Ist süßer und grün ist so unreif.“
„Rot ist ansprechender. Grün verbinde ich mit gesünder. Ich entscheide mich für ROT.“
„Rote Paprika sind süßer und bilden so zu den meisten Speisen interessantere Geschmackskombinationen (z.B. Gefüllte Paprika mit dem salzigen Hackfleisch).
„Eine rote Paprika bildet einen schöneren Kontrast zum grünen Stiel. Des Weiteren sind rot und grün ja auch Komplementärfarben.“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Sport im Urlaub: Freeletics

Dreieinhalb Wochen Urlaub. Ein Traum. Aber auch eine Herausforderung, wenn man nicht drei Wochen in einem Hotel mit integriertem Fitnessstudio gebucht hat und man trotzdem ein gewisses Maß an Sport unterbringen möchte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zum Tag des Zitronenkuchens – ein zitroniges Kokos-Bananenbrot {glutenfrei}

Heute ist einer dieser witzigen Tage, von denen man zwar nicht so genau weiß, woher sie eigentlich kommen, die aber immer wieder schöne Anlässe schaffen. Zum Beispiel, den Kollegen kurz vor Ostern einen Kuchen zu backen.

Da eine meiner Kolleginnen kein Gluten verträgt, war das eine kleine küchentechnische Herausforderung für mich, der ich mich aber dank der Wunderwaffe Bananenbrot mutig gestellt habe. Herausgekommen ist ein Kokos-Bananenbrot, das sich als Zitronenkuchen verkleidet hat. Und natürlich verrate ich euch gerne das Rezept:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Frühstück bei Frau Kreuzberg

Seit ein paar Wochen weiß ich: Es gibt in Bonn einen Kreuzbergweg. Seitdem kenne ich auch das dort ansässige, kleine Café Frau Kreuzberg, das es im Übrigen schon seit etwa einem halben Jahr dort gibt. Trotz der etwas abgelegenen Lage ist der Besucherandrang groß – was absolut für das Café spricht. Zurecht, wie ich finde, nachdem ich dort einen lauschigen Vormittag mit Frühstück und Kaffee verbracht habe.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn, Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

[Verliebt, verlobt, verheiratet] Die Suche nach dem Traumkleid

Wenn eine Frau einen Heiratsantrag bekommt, ist die Frage nach dem richtigen Kleid nicht weit entfernt. Kaum hatten wir die Location gebucht, war auch schon das Kleid gekauft. Doch wie findet man eigentlich DAS Kleid? Wie läuft das ab? Ist es wirklich so kitschig wie im Film mit Sekt und Tränchen?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter hochzeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Warum ich jetzt im Fitnessstudio trainiere – ein Vergleich: gemischtes Studio vs. Frauenfitness

Bestimmt vier Jahre habe ich kein Fitnessstudio betreten. Irgendwie fand ich das nicht zielführend und wohlgefühlt habe ich mich auch nur im Kursraum. Und da ich selbst mehrmals die Woche Kurse gebe, muss ich zugeben, dass ich kaum noch selber welche besuche. Dafür brauche ich also wirklich kein Abo im Fitnessstudio.

Wie kam es dann dazu, dass ich mich vor etwa einem halben Jahr entschieden habe, dem Studio doch noch mal eine Chance zu geben?

{Dieser Beitrag enthält Werbung.}

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn, Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar