DEFILIGNE Figurpflege-Starter

Defiligne Figurpflege Starter von Yves Rocher mit DosierkappeDiesmal habe ich eine pflanzliche Kur zur Einleitung eines Figurpflege-Programms getestet. Yves Rocher, die ja mit ihren naturbelassenen und rein pflanzlichen Produkten werben, haben ein ganzes Sortiment voller natürlicher Schönheitshelfer, die die Figur beeinflussen sollen, indem sie den Stoffwechsel anregen.

Yves Rocher empfiehlt, jedes Figurpflege-Programm mit einem zehntägigen Starter zu beginnen. Dieser Starter soll den Stoffwechsel anregen sowie die Nierenfunktion und die Verdauung unterstützen. Dazu bekommt man einen halben Liter einer Flüssigkeit, die 20 Euro kostet, und die man zehn Tage lang verdünnt mit Wasser zweimal täglich einnehmen soll. Sie enthält die Extrakte aus Löwenzahn, grünem Tee und der Zichorienwurzel. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt und dass dieses nicht eine ausgewogene Ernährung ersetzen kann. Außerdem soll man auf eine tägliche Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 Litern achten. Alles keine brandheißen Neuigkeiten, wenn man sich ein bisschen mit Ernährung auskennt.

Mein Test sieht folgendermaßen aus: Ich trinke den Figurpflege-Starter wie empfohlen, dazu mache ich alles andere normal, d.h. zwei – bis dreimal in der Woche Sport und Vollwertkost. Und zwar ohne Einschränkungen. Ich mache also keine Diät! Vor dem Test halte ich einige Parameter fest, und zwar Gewicht, Taillenumfang und Hüftumfang, da ich davon ausgehe, dass – wenn überhaupt – diese Werte eine Veränderung erfahren werden.

Tag 1:

Der Starter riecht süßlich, irgendwie nach Lakritze. Es handelt sich um eine braune, dickflüssige Flüssigkeit, die in Wasser aufgelöst werden soll. Das geht dann auch ganz einfach. Das Wasser ist dann hellbraun. Das Ganze schmeckt nach gesüßtem, kaltem Defiligne Figurpflege Starter von Yves Rocher Tee – nur eben ein bisschen dickflüssiger.

Der Starter wirkt abführend. Das hatte ich vermutet und bestätigt wird dies bereits wenige Minuten nach dem Verzehr der ersten Ration. Es grummelt ein bisschen und arbeitet in Magen und Darm und dann muss ich auch schon zur Toilette. Die verdauungsanregende Wirkung wurde damit schon eindrucksvoll sofort bewiesen.

Tag 4:

Schon nach einem Tag ist das mit der abführenden Wirkung nicht mehr so schlimm. Als hätte sich der Körper nur kurz akklimatisieren müssen. Außerdem ist mir aufgefallen, dass, wenn man den Starter vor der Mahlzeit trinkt, man gar kein Grummeln mehr spürt. Trinkt man ihn aber nach der Mahlzeit, merkt man direkt, wie er arbeitet. Und dann muss man garantiert zur Toilette.

Dass der Starter die Nierenfunktion anregt, kann ich auf jeden Fall nur bestätigen. Seit Tag 1 muss ich häufiger zu Toilette. Die Empfehlung, wenigstens 1,5 Liter Wasser am Tag zu trinken, sollte man unbedingt einhalten. Denn dadurch, dass man viel Wasser ausscheidet, fühlt man sich schnell ausgetrocknet.

Was doof ist: Ich habe das Gefühl, viel Luft im Bauch zu haben, die dann natürlich auch raus will. Das ist natürlich unangenehm – außer vielleicht, wenn man ganz alleine zu Hause ist.

Tag 5:

Ich habe eher das Gefühl, aufgebläht zu sein, als eventuell abzunehmen.

Tag 7:

Mein Freund sagt, ich wäre schlanker geworden. Die Taille sei dünner. Sehe ich nicht so.

Tag 9:

Nach so vielen Tagen habe ich tatsächlich abends die Einnahme vergessen. Geschadet hat es nicht. Dafür hat es am nächsten Morgen umso besser gewirkt.

Nach zehn Tagen lautet mein Fazit: Unnütz.

Taillen- und Hüftumfang sind gleich geblieben. Das Gewicht am zehnten Tag unterscheidet sich gerade mal um ein halbes Kilo vom Startgewicht. Und dieses halbe Kilo weniger kann man nicht mal der Einnahme des Starters zuschreiben, da es sich um eine normale Schwankung handelt, die von einem auf den anderen Tag auftreten kann, je nach dem, was man gegessen oder eben nicht gegessen hat.

Dieser Beitrag wurde unter Cosmetics, Food abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu DEFILIGNE Figurpflege-Starter

  1. weltenmuse schreibt:

    Da sieht man wieder das man auf diese Mittelchen nichts geben kann. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ^^

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Hallo weltenmuse,
      ja, vielleicht muss man auch mit der richtigen Einstellung an sowas rangehen. ich selbst habe ja auch mehr gedacht „Ach, mal gucken, was passiert. Das schlimmste wäre, wenn sich gar nichts tut.“ Vielleicht muss man ganz fest an die Wirkung solcher Mittelchen glauben, damit es auch tatsächlich klappt. ;)

      Gefällt mir

  2. Pingback: weitere WordPress-Blog´s, über die gestolpert bin | Sabine´s Myblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s