dm-Lieblinge September: dm-Lieblinge #10

dm Lieblinge September 2012Ich hatte Glück und war im August schnell genug, mir noch mal für drei Monate das dm-Lieblinge-Abo zu sichern. So gibt es also auch im September eine tolle Box voller neuer Produkte, die ich für euch testen werde.

Und das hat dm diesmal verschickt:

–          Balea nature Rasierschaum

–          essence colour&go Nagellack

–          YOPPY golden glam Eau de Parfum

–           Blend-a-med 3D WHITE LUXE Perlenextrakt Zahncreme

–          Profissimo Frischezauber Raumduft-Setdm Lieblinge Box Inhalt September 2012

Im Vergleich zu vorhergegangen Boxen ist diese hier rein werttechnisch eher mau. Ich vermute mal, dass das entweder daran liegt, dass die vorherigen Boxen recht teuer für dm waren, oder aber daran, dass die Boxen leider unter den facebook-Fans von dm immer wieder für Streit und Unmut sorgen und dm nun vielleicht mit den Boxen zurückrudert, um den Neid-Faktor ein wenig einzudämmen. So könnte ich es mir jedenfalls erklären.

Trotz alledem ist die Box auch im September toll. Außerdem hat sie ein neues Design: Sie ist pink <3.

Meine Tests:

Balea nature Rasierschaum

Eigentlich benutze ich keinen Rasierschaum, weil ich damit schlechte Erfahrungen gemacht hab. Außerdem sind die meisten nicht allergikerfreundlich. Umso mehr freue ich mich über einen Rasierschaum ohne Silikone, Parabene, Mineralöle (böse ätherische Öle!) und ohne Farbstoffe.

Balea nature Rasierschaum Geeignet ist der Rasierschaum für Beine, Achseln und Bikinizone. Der wertvollste Inhaltsstoff ist Bio-Arganöl aus Marokko. Dabei sind 95% der Bestandteile natürlichen Ursprungs, also nicht synthetisch. Allerdings riecht er nicht besonders gut. Ich habe ein paar Tage und Anwendungen lang gebraucht, um den Geruch identifizieren zu können: Der Rasierschaum riecht wie diese übergroßen Lolli-Steine, die meine Mutter früher schon liebevoll als Klosteine beschimpft hat.

Mit der Verpackung kann der Rasierschaum protzen, denn sie entspringt einem CO2-armen Produktionsprozess. Etwas ungewöhnlich ist, dass die Verpackung keinen Deckel hat. Das, was wie der Deckel aussieht, ist direkt die Sprühvorrichtung mit Düse, ähnlich wie bei Haarspray-Verpackungen.

Bei einem Preis von 1,45 € kann man nichts sagen.

Beine

Der Rasierschaum lässt sich gut verteilen. Er kommt ganz weich und sanft aus der Sprühdose, man muss keine Angst haben, ihn nachher im ganzen Bad verteilt vorzufinden. Beim Rasieren macht er den Vorgang schneller, da a) der Rasierer gut über die Beine gleitet und man b) sehen kann, wo man schon war und nicht öfter über die gleichen Stellen fahren muss.

Danach fühlt sich die Haut aber nicht besonders weich an, auch die Rasur ist nicht besser gelungen als sonst. Vielmehr sind die Beine rau und trocken, die Haare sind aber weg. Wie nach jeder Rasur prickeln und kitzeln die Beine. Bisher sehe ich also keine Vorteile in der Benutzung des Balea nature Rasierschaums. Schade eigentlich.

Eine Stunde nach der Rasur juckt die Haut schon recht stark. Auch beim zweiten und dritten Testen ändert sich das nicht. Die Haut juckt, ist trocken  und die Rasur nicht merklich besser als ohne Schaum.

Achseln

Seit einigen Wochen ist die Haut unter den Achseln sehr irritiert, rot und juckt. Daher wollte ich den Rasierschaum erst gar nicht dort testen. Nun war die Irritation ein paar Tage zurückgegangen, sodass ich es doch gewagt habe.

Die Rasur hat gut geklappt, dir Irritation ist nicht zurückgekehrt oder schlimmer geworden. Ein leichter Juckreiz besteht weiterhin, wobei ich nicht sagen kann, ob der Rasierschaum diese verursacht hat.

Bikinizone

Ich finde, hier ist der Rasierschaum irgendwie eher hinderlich, da man dadurch nicht mehr so gut sehen kann, wo man rasiert und ob man eine Grenze oder den Rand einer Frisur (falls sich jemand die Mühe macht?) schneidet.

Insgesamt bin ich also weniger zufrieden mit diesem Produkt. Vielleicht muss man aber auch prinzipiell Fan von Rasierschaum sein, um das gut zu finden.

Außerdem handelt es sich beim Rasierschaum um das offizielle Testprodukt. Wie immer kann man es auf dem offiziellen Fragebogen von dm beurteilen und mit etwas Glück ein iPad gewinnen. www.dm.de/fragebogen-lieblinge

YOPPY golden glam Eau de Parfum

Juchuu, Parfum für Duftstoff-Allergiker. Ganz toll.YOPPY golden glam Eau de Parfum

Vom Internationalen Fashion Stylist Yoppy Yoshida entworfen. Ob man den kennen muss? Ich habe das Gefühl, dem ist nicht so.

Der Flacon ist schön, solide, edel. Schlicht und modern, aber mit dem ganzen Gold dann irgendwie doch protzig. Die Umverpackung hat mich auf eine junge Zielgruppe schließen lassen, da eine junge, sehr mädchenhafte Frau abgebildet ist. Der Flacon hingegen könnte auch Erwachsene ansprechen. Der Geruch wiederum… Golden Glam riecht nach billigster Kosmetik und Omas altem Schminktisch.

Kann man viel von einem Parfum für 6,95€ erwarten? Prinzipiell bin ich der Meinung, auf den Preis kommt es nicht an. Auch günstige Produkte können sehr gut sein. Dieser Duft überzeugt mich allerdings so gar nicht. Den würde ich niemals auflegen und auch niemandem empfehlen. Nicht mal verschenken möchte ich YOPPY Golden Glam, denn ich würde mich für so ein Geschenk wirklich schämen. Vielleicht hebe ich es für’s Schrottwichteln auf. Weihnachten kommt ja bald…

Profissimo Frischezauber Raumduft-Set

Profissimo Frischezauber Raumduft-Set Der neutralisierende Raumduft wirbt mit blumigem Duft. Dreht man den Flacon auf, riecht es eher nach blumigem Putzmittel, aber nicht aggressiv oder unangenehm. Die Flüssigkeit ist klar und durchsichtig, der Flacon mit einer weißen Deko-Kappe ebenfalls sehr neutral. Dazu gibt es Rattanstäbchen, die den Duft in den Raum tragen sollen. Sieben Stück hat man insgesamt, vier Stück habe ich mal in den Flacon gesteckt. Denn: Je mehr Stäbchen drin stecken, desto intensiver wird der Raumduft und desto schneller verbraucht er sich. Also habe ich gedacht, nehm ich mal die Hälfte. Da dreieinhalb Stäbchen aber irgendwie nicht möglich waren, eben vier. 2,95 € kostet der Spaß.

Der neutralisierende Frischezauber stand erst in der Küche und sollte Essensgerüche eliminieren. Nach gut einer Woche merkte ich davon allerdings nicht viel. Vielleicht auch, weil die Dunstabzugshaube beim Kochen schon einen Großteil der Gerüche absaugt.

Nach zwei Wochen in der Küche war ich eher enttäuscht. Also habe ich den Raumduft ins Profissimo Frischezauber Raumduft-Set Bad verfrachtet, wo er tatsächlich sehr viel besser aufgehoben ist. Dort kann er seine neutralisierende Wirkung unter Beweis stellen. Und tatsächlich: Das Bad riecht dauerhaft frisch. So ganz gefallen will mir der Duft zwar dennoch nicht, aber immerhin hält er, was er verspricht. Und es gibt ja aus der Profissimo-Reihe noch andere Düfte, die man stattdessen nutzen kann.

Meine Empfehlung: Stellt den Flacon nicht in Nasenhöhe ab. Ich hatte ihn erst am Spiegel stehen und hab dann beim Zähneputzen immer den Raumduft inhaliert. Das ist unangenehm und störend. Stellt ihn taktisch klug auf, sodass er nicht stört, aber seine Arbeit erledigen kann ;)

Ob die Zahnpasta die Zähne wirklich weißer werden lässt und was ich von dem neu gestalteten essence-Lack halte, erfahrt ihr ganz bald!

EDIT:

Zahncreme nach 2 Wochen Nutzung: http://bit.ly/QvouMd

Außerdem gibt es hier eine Übersicht über alle bisherigen dm-Lieblinge-Artikel ;)

Dieser Beitrag wurde unter Cosmetics, dm lieblinge abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s