Wilkinson Sword Hydro 3

Wilkinson Sword Hydro 3Nichtsahnend im dm gewesen und direkt mal beschenkt worden: Mit dem Wilkinson Sword Hydro 3, einem Drei-Klingen-Rasierer, den man laut der netten Marketing-Dame ohne Rasierschaum nutzen kann.

Eigentlich handelt es sich ja um einen Männer-Rasierer, aber da ich den letzten Rasierer schon verschmäht habe und man mir erst dann den Tipp gab, damit doch einfach Beine, Achseln und Intimbereich zu rasieren, um ihn zu testen, habe ich mich entschlossen, dass bei diesem hier jetzt zu machen.

Ohne Rasierschaum also. Durch ein eingebautes Gel-Reservoir verspricht der Rasierer, die Haut zu glätten, um a) die Haare weicher zu machen, bevor sie abrasiert werden und b) die Haut nach der Rasur vor Irritationen zu schützen.  Auch die Klingen sollen dank Skin Guard Hautreizungen vorbeugen. Außerdem hält das Gel angeblich doppelt so lange wie herkömmliche Gelstreifen, die man ja auch von Produkten speziell für Frauen kennt.

Beim Benutzen riecht Wilkinson Sword Hydro 3dieses Gel irgendwie ein bisschen nach Mann, der Geruch verfliegt dann aber auch wieder. Die Anwendung an sich ist recht gut. Durch das Gel gleitet der Rasierer schnell und mühelos über die Beine, die Rasur geht dadurch schnell vonstatten. Ab und an muss man aber ein zweites Mal über die Haare fahren, um wirklich alle zu erwischen. Die Haut ist danach schön weich und nicht irritiert. Lediglich an den Beinen bleibt noch ein paar Minuten ein Kribbeln zurück, das ich persönlich jetzt nicht ganz so angenehm finde, da ich eine Reaktion meiner Allergikerhaut auf das Gel befürchtet habe. Ist aber nichts passiert.

Besonders unter den Achseln finde ich die Rasur mit dem Wilkinson echt angenehm, da er die dünne Haut wirklich dank des Gels beruhigt und nicht so an den Härchen reißt und dann irritierte, rote Pünktchen hinterlässt.

Der Griff aus Metall und Gummi an den Griffflächen liegt toll in der Hand – besser als viele der überteuerten Plastik-Rasierer für Frauen. Dennoch würde ich mir den Wilkinson Sword Hydro 3 nicht bevorzugt kaufen. Mit 5,99 € ist er zwar günstiger als viele andere Varianten, aber getestet habe ich ihn ja eigentlich auch nur, weil ich Opfer einer Marketing-Aktion geworden bin. Mir wäre niemals sonst eingefallen, ein Produkt zu testen, das für Männer gedacht ist und bei dem es ganz offensichtlich Alternativen extra für Frauen gibt.

Nach einer Woche hat sich das Gel schon etwas abgenutzt und ich habe mich tatsächlich geschnitten, was mir schon ewig nicht passiert ist. Das war aber wohl doch nur ein ungeschickter Zwischenfall, den ich darauf zurückführe, dass der Rasierer dank des Gels so schnell über die Haut fährt. Es ist jedenfalls kein zweites Mal passiert und auch weitere Reaktionen wie Kribbeln etc. sind danach ausgeblieben. Nur einen Tipp habe ich diesbezüglich noch: Bei irritierter Haut oder offenen Stellen (auch aufgekratzte Mückenstiche oder ähnliches) würde ich das Gel direkt nach der Rasur mit klarem, nicht zu warmem Wasser abwaschen, da es sonst anfängt zu brennen.

Insgesamt hat das Gel gute drei Monate gehalten. Leider ist der Rasierer mir zuvor runtergefallen und der bewegliche Kopf mit den Klingen ist abgesprungen. Das hätte ich bei einem so stabilen Griff gar nicht erwartet.

Dieser Beitrag wurde unter Cosmetics abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s