HIMALAYAK – tibetisch essen

Tibetisch essen war ich vorher noch nie. Brot und DipsUnd dabei fahre ich seit vier Monaten regelmäßig mit dem Bus am HIMALAYAK vorbei. Umso mehr hat es mich gefreut, als Freunde das kleine Restaurant in einer weniger hübschen Ecke der Bonner Altstadt testen wollten.

Es handelt sich um das bisher erste tibetische Restaurant in ganz NRW – zumindest laut der Website des kleinen Restaurants. Die Angabe ist aber schon 3 Jahre alt. Wenn man das dann mal überprüft, gibt es zumindest in Köln noch ein Restaurant, das nepalesische und tibetische Spezialitäten anbietet.

Das HIMALAYAK in Bonn ist ein gemütliches Eck-Restaurant, dessen Größe durch den etwas verwinkelten Aufbau nicht auf den ersten Blick erfassbar ist. Und auch wenn man drin sitzt, bekommt man gar nicht mit, wie voll es eigentlich wirklich ist, da es nicht zu laut ist – weder die vielen Gäste, noch die Musik, noch die Küche, die z.T. offen ist. Toll ist auch der Koch, der im vorderen Bereich des HIMALAYAK direkt neben dem Tresen handgezogene Nudeln und Teigtaschen herstellt. So kann man beinahe dabei zusehen, wie sein Essen gefertigt wird – wenn man in der Nähe sitzt. Ich hatte das Glück und konnte ab und zu einen Blick auf ihn erhaschen. Es gibt aber noch weitere Köche, die nicht so öffentlich ihre Arbeit verrichten. Denn neben den Nudeln und den Teigtaschen werden noch andere tibetische Köstlichkeiten geboten, z.B. Kichererbsengemüse mit Reis oder mit Himalaya-Gewürzen mariniertes Fleisch.

Tibetischer ButterteeAls Vorspeise gibt es, egal was man bestellt, ein bisschen Brot und zwei Dips: Einen scharfen und einen milden – und beide sehr lecker. Die Getränkekarte ist umfangreich genug für meinen Geschmack. Sogar dort sind Spezialitäten zu finden. Das fängt beim mittlerweile hierzulande auch bekannten Lassi an und endet beim tibetischen Buttertee, der mich geschmacklich wirklich überrascht hat. Denn er schmeckt nach gesalzener Butter – mit irgendwelchen anderen Geheimgewürzen verfeinert. Oben drauf war ein bisschen Schaum, der sich auf der Zunge wirklich wie aufgeschäumte Butter anfühlte. Also für Butterfans auf jeden Fall ein Wagnis wert, auch wenn es sicherlich nicht unbedingt den Erwartungen eines jeden entsprechen wird ;)

Außerdem gibt es eine hübsche Auswahl an Vorspeisen, bei denen mir schon das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist. Bei meinem nächsten Besuch dort, das habe ich mir vorgenommen, werde ich auf die Hauptspeise verzichten und mich durch die Vorspeisen probieren ;) Als Hauptspeise gab es für mich dann eine der vielen Teigtaschenvariationen, die das HIMALAYAK zu bieten hat: Frittiert mit einer Füllung aus Spinat und Schafskäse, dazu ein Salat und Dip wie beim Appetizer. War wirklich sehr lecker, sehr sättigend ohne Völlegefühl, und auch preislich echt in Ordnung! Da konnte mein Studentengeldbeutel nicht meckern. Und trotzdem bekommt man kulinarisch etwas geboten, dass man so noch nicht kennt.

Die Bedienung dort ist sehr freundlich und aufmerksam, ohne aufdringlich zu sein. Das hat mir sehr gut gefallen. Dafür – und für das superleckere Essen –  gab es dann Teigtaschen mit Spinat und Schafskäsenatürlich auch ein dickes Trinkgeld ;)

Online findet ihr alles, was ihr wissen müsst – sogar die Speisekarte, und die klingt schon richtig lecker und macht Appetit auf mehr!

HIMALAYAK – tibetisch essen

Bornheimer Straße 74

53111 Bonn

Dieser Beitrag wurde unter Bonn, Food, Restaurant-Check abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu HIMALAYAK – tibetisch essen

  1. Nanni schreibt:

    Mmmmh, das klingt gut! Aber Bonn ist dann doch ein kleines bisschen zu weit weg.

    Gefällt mir

  2. caylia schreibt:

    Hört sich auf jeden Fall verlockend an!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Wahlheimat: Drei Jahre Bonn | Lila Lummerland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s