Royal Cupcakes

Süß, süßer, am süßesten! Und das in vielerei Hinsicht. Denn nicht nur die kleinen Kuchen sind bis in die fein dekorierten Spitzen voll mit Zucker, auch der Laden ist einfach zum Knutschen. Klein und ein bisschen versteckt in einer Seitengasse der Ehrenstraße in Köln hängt das lila Schild, das die Köstlichkeiten ankündigt. Drinnen war ich etwas überrascht, dass es nur fünf Tische gibt, die unter kleinen, glitzernden Kronleuchtern stehen, die den grau-lila Raum beleuchten.royal cupcakes

Alles ist verschnörkelt und kitschig und lila und süß. Wie könnte ich also anders als ein bisschen verliebt zu sein in diesen außergewöhnlichen Laden, über den man kaum zufällig stolpert, sondern schon wissen muss, wo man ihn finden kann.

Der halbe Laden besteht aus einer hübschen Theke, der die Cupcakes des Tages anpreist. Mehr als die dort ausgestellten Sorten gibt es nicht. Aber die Auswahl ist so schon schwer genug – fünf bis acht nach berühmten Persönlichkeiten benannte, bunte Mini-Kuchen warten darauf, verspeist zu werden.

Als ich letzte Woche dort war, lächelten mir unter anderem der King of Pop, Jekyll&Hyde und Charlie Brown entgegen. Schneewittchen war leider schon ausverkauft.

Wir entschieden uns für den roten Marzipan-Kussmund von Marilyn Monroe und das lila Glitzerkleid von Carla Bruni. Die blonde Schönheit war unglaublich süß – die goldene Frucht-Krone alleine hätte mich schon satt gemacht. Dazu kamen noch der pfiffige Schokoladen-Schönheitsfleck und eben der aufreizende Marzipan-Mund. Carla glänzte im Glitzerfummel, der nach Lavendel schmeckte und nicht ganz so unglaublich süß war wie die Blondine. Sehr angenehm. Außerdem war die Creme schön cremig (haha!), während die Haube der Monroe außen ein bisschen getrocknet war. Innen immer noch saftig, aber durch das Zur-Schau-Stehen in der Theke an der Luft wurde die akkurate Frisur trocken.

royal cupcakes

Dazu gab es Cappuchino und Kakao. Fünf Sorten Kakao bietet das Royal Cupcakes: Mit Orangenflavor, mit Karamell, weiß, dunkel und mit Chilli. Ich bekam Orange, obwohl ich Karamell bestellt hatte. War aber nicht schlimm, denn auch das schmeckte wirklich gut und war mal was anderes. Ich war wirklich positiv überrascht.

Nachdem ich dann schon vor Ort den absoluten Zuckerschock erlitten hatte, musste ich im Nachhinein erneut feststellen, dass ich wieder einmal zum wehrlosen Opfer eines hinterlistigen Kitsch-Übergriffs geworden war. Denn ich habe nach den beiden bunten VIPs im Laden auch noch Jekyll & Hyde und Grace Kelly mit nach Hause genommen.

Die Preise gehen völlig in Ordnung. Ein Cupcake kostet um die drei Euro, Kakao ebenfalls. Danach ist man satt und glücklich <3

Royal Cupcakes | Alte Wallgasse 5 | 50672 Köln

Dieser Beitrag wurde unter Food, Restaurant-Check abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Royal Cupcakes

  1. Corileinchen schreibt:

    Also ich glaub, ich zieh nach Köln *.*
    Die sehen wirklich unglaublich lecker aus.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s