N’oats2go

Nachdem ich mit mymuesli so gute Erfahrungen gemacht hatte (und ich noch einen Gutschein von denen besaß, der jetzt mal weg musste), habe ich mich für ein neues Probierpaket entschieden: N’oats.noats

N’oats to go, um genau zu sein. Das heißt, ich habe zwölf kleine, schicke schwarze To-Go-Becher bekommen, in denen man sich seinen Frühstücks-Porridge zubereiten kann. Für alle, die es nicht wissen: Porridge ist einfach Haferbrei ;)

Grundzutaten sind dabei nur wenige und auch sehr einfache: Haferflocken und/oder Hafermehl, sowie Wasser oder Milch (oder ein Gemisch daraus).  Und dann werden die Haferflocken darin aufgekocht. Und genau das macht man auch in den To-Go-Bechern von mymuesli. Die haben sogar eine kleine Eichmarke außen am Becher angebracht, sodass man gar nicht abmessen  muss, sondern einfach drauf los schütten kann. Allerdings scheint der doch ein wenig ungenau zu sein, denn mein erster Porridge war noch ziemlich flüssig und nicht so breiig, wie ich ihn erwartet hätte.

Zubereitet wird also direkt im mitgelieferten Portionsbecher. 40 g Bio-Porridge sind drin, 200 ml Milch kommen dazu. Das Ganze wird dann in drei Schritten in der Mikrowelle erwärmt – wahrscheinlich, damit die Milch nicht überkocht. Und aus Erfahrung kann ich dazu sagen: Haltet euch unbedingt (!) an die Zeiten, die auf der Verpackung zum Erwärmen vorgegeben sind, sonst sieht es nämlich aus, als hätte euch einer in die Mikrowelle gekotzt.

Dass das Ganze warm ist, wenn man es isst, ist gerade das Tolle daran, finde ich. Gerade jetzt, da der Winter sich ja  trotz der vielen Frühlingsbilder im WWW immer noch nicht vertreiben lässt.

Den mymuesli-Haferbrei gibt es in sechs verschiedenen Sorten – ich hab sie alle probiert.

Klassisch pur

Haferbrei halt. Relativ geschmacksneutral, wenig süß.

Vanille-Mohn

Es schwimmen Mohn-Samen mit drin, der Geschmack ist aber eher schwach. Auch die Vanille-Note ist nicht besonders stark, aber das ist nicht so schlimm, denn das Ganze hat so eine angenehme Süße, die nicht überladen schmeckt.

Himbeer-Kokos-Kirsch

Uuh, Kokos. Die Sorte habe ich am längsten vor mir hergeschoben. Herr Fuchs meinte „Kannst du ruhig essen. Dass da Kokos drin ist, merkt man gar nicht.“ Was für eine garstige Lüge. Natürlich merkt man das. Diese fiese faserige Zeug. Die Kirschen und Himbeeren waren einfach mal im ganzen drin und dadurch nicht so gut über die gesamte Mahlzeit verteilt, das fand ich etwas schade.

Apfel-Erdbeer-Crisp

Meine Lieblingssorte. Lecker fruchtig, nicht zu süß, abwechslungsreich durch die Obststücke. Und: Die Apfel- und Erdbeerstücke sind zerkleinert, sodass man nicht mit einem Bissen das ganze Obst vertilgt, sondern länger was davon hat ;)

Pflaume-Apfel-Zimt

Getrocknete Pflaumen sind jetzt nicht so mein Ding, aber die Sorte ist trotzdem lecker. Etwas viel Zimt vielleicht und dadurch natürlich ein wenig weihnachtlicher als die anderen Sorten ;) Macht aber nichts, kann man auch im März essen.

Banane-Schoko

Diese Sorte ist etwas matschig und dadurch, dass sie durch die Schokolade braun wird, auch weniger ansehnlich als die anderen. Sie ist recht mächtig und macht schneller satt.

Überhaupt machen die kleinen To-Go-Becher so richtig satt. Danach braucht man mehrere Stunden nichts mehr essen. Gerade für lange, anstrengende Tage eine super Grundlage, die auch  noch gut schmeckt (wenn man drauf steht).

Das Probierpaket mit 12 Bechern gibt’s für 19,90€ hier.

Dieser Beitrag wurde unter Food abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu N’oats2go

  1. Jana :) schreibt:

    Die Dinger sind der Grund, warum ich fast den ganzen Winter Porridge zum Frühstück gegessen habe^^
    Allerdings nicht, weil ich sie gekauft hätte, sondern weil mir dadurch, dass ich sie im Online-Shop gesehen habe, wieder einegfallen ist, wie lecker das Zeug doch eigentlich ist. Und vor allem, wie schnell und einfach und günstig man es selber machen kann… ;)

    Liebe Grüße,
    Jana

    Gefällt mir

  2. Sebastian schreibt:

    Habt ihr auch das Problem, dass nach dem Erhitzen die Mirkowelle aussieht wie Sau oder stell ich die Mikro vielleicht einfach nur zu hoch ein? Jedesmal kochts über und ich muss einen Teller drauf stellen zum Abdecken!

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Hahah, ja, wie gesagt, ist mir auch einmal passiert. Bei mir funktioniert es gut, wenn ich die Mikrowelle auf volle Pulle habe und mich dann an die Zeiten halten, also 1 min – rühren – 1 min – rühren – 20 sec. Einmal habe ich aus Versehen 30 sec im dritten Schritt eingestellt und dann hatte ich den Kram auch in der Mikrowelle verteilt. Ansonsten stell deine Mikrowelle doch einfach mal auf 80% Leistung ein ;)

      Gefällt mir

  3. Diese Teile wollte ich schon eeewig mal testen, hab es dann aber immer wieder vergessen.
    ich glaube ich muss mir jetzt mal weche holen :)
    Auch wenn du wohl recht haben wirst, dass schoko banane nicht mehr so „schön“ aussehen wird, ist das aber bestimmt mein lieblingsgeschmack :)

    Gefällt mir

  4. Oxana schreibt:

    Die sind total lecker – ich esse die Noats2go schon den ganzen Winter. Schoko-Banane sieht zwar wirklich nicht so toll aus ist aber meine Lieblingssorte zusammen mit Vanille-Mohn. Ich bleibe bei der Zubereitung bei der Mikrowelle stehen damit ich sie stoppen kann, wenn es hochkocht (bei mir zu Hause mit der Mikrowelle klappt es super, aber die im Büro ist stärker). Auch habe ich einfach mal die Wattzahl reduziert und dann hat es auch im Büro super geklappt.

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Ja, das mit dem vor der Mikrowelle stehen bleiben habe ich auch schon hinter mir. Mittlerweile vertraue ich da einfach drauf, weil es bis auf das eine Mal immer funktioniert. Aber da muss man wirklich aufpassen mit der Leistung bei der Mikrowelle. Manche haben einfach viel mehr Power – kein Wunder, wenn es dann bei voller Leistung eine Sauerei gibt ;)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s