Alexandra Reinwarth: Das Glücksprojekt

glücksprojektDas Glücksprojekt habe ich eigentlich nur aus Spaß gelesen und weil es für umsonst zu haben war. Dass sich daraus so ein großer Spaß entwickeln würde, hatte ich nicht erwartet. Daher bin ich positiv überrascht und empfehle dieses Buch jedem, der es nicht so mit ernst gemeinten (Glücks-)Ratgebern hat und dennoch auf der Suche nach Glück ist, sowie allen bereits Glücklichen, denn man kann schließlich herzhaft lachen über all die verzweifelten Versuche einer Frau, endlich das große Glückslotto zu gewinnen. Und manche ihrer Ideen sind gar nicht mal so blöd. Manche machen sogar nachdenklich. Und das auf eine herzerfrischende, leichte und doch ganz gemein, nicht mal versuchweise subtile Weise. Ein bisschen wie Sarah Kuttner. Und Paul und ich sind große Fans der Kuttner-Romane. Naja, ich ein bisschen mehr als Paul.

Dank Frau Reinwarth habe ich die Musik wiederentdeckt. Wie konnte ich sie nur so aus den Augen verlieren?!

„Musik. Die Musik hatte ich fast vergessen. Sie ist im Laufe der Jahre unwichtiger geworden. Ich liege heute nicht mehr einen Nachmittag lang vor der Anlage auf dem Boden undhöre ein Album so lange, bis ich es komplett mitsingen kann. Ich heule nicht mehr, nur weil meine Heulballade irgendwo läuft. Und wenn ich mich abends fertig mache, um mit L. auszugehen, springe ich auch nicht mehr zu „Girls just wanna have fun“ durch die Wohnung wie ein Flummi. Wieso eigentlich nicht? Ich fand das saulustig, wie ist mir denn die Musik verloren gegangen?“

Und dieser letzte Satz sprach mir einfach so aus der Seele. Spätestens da wusste ich, dass dieses Buch und ich perfekt zueinander passten. Wirklich – ganz groß. Natürlich schubst es Frau Kuttner dennoch  nicht von meinem persönlichen Lieblingsbücher-Thron. Aber Spaß gemacht hat es! Wirklich! Bitte lesen!

Dieser Beitrag wurde unter Books, Freitagsrezi abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Alexandra Reinwarth: Das Glücksprojekt

  1. sarahsuperwoman schreibt:

    Das Buch klingt toll! :D Da werde ich wohl mal reinschauen :)

    Gefällt mir

  2. Lenisa Wren schreibt:

    Das Musikthema spricht mich auch an. Ich muss es also lesen. (:

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s