Challenge: Buy nothing new im August

Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass das nicht die erste Challenge dieser Art ist. Bereits im Februar hatte ich mich daran versucht, nichts Neues zu kaufen. Gründe waren damals u.a. die sich aufreihenden, ungetesteten Kosmetikprodukte in meinem Badezimmer, die Klausurphase und meine Allergiker-Haut.

Die Klausurphase steht auch dieses Mal wieder vor der Tür und wartet mit großen Herausforderungen. Außerdem haben Herr Fuchs und ich Urlaub für nach den Klausuren gebucht, der zwar ANgezahlt, aber noch nicht BEzahlt ist. Also muss gespart werden. Und auch jetzt habe ich immer noch genug Zeug hier rumstehen, das ich gerne mit euch teilen möchte, sodass die Rubrik „Kosmetik“ nicht zu kurz kommt.

Für den August möchte ich die Challenge aber ausweiten. Neben unnötiger, neuer Kosmetik sollen auch neue Klamotten Tabu sein. Damit ich mir dann noch was Schönes für den oder im Urlaub kaufen kann ;) Das schließt im Übrigen auch Sportklamotten mit ein, obwohl ich seit Monaten mit einer neuen Sporthose von Winshape liebäugele.

Dazu kommt mein neuestes Projekt. Es heißt ganz unkreativ „Julia mistet aus“ und bedeutet auch genau das. Mein riesengroßer Kleiderschrank beherbergt seit zu langer Zeit so viele totgetragene, erinnerungsträchtige Stücke, die ich nur aufgrund ihres sentimentalen Wertes aufgehoben habe. Jetzt wird endlich richtig aufgeräumt und der neu gewonnene Platz im Kleiderschrank dann erst mal genossen.

Die Klamotten landen allerdings nicht direkt aus dem Schrank auf dem Müll. Ich gebe ihnen eine Bedenkzeit und die Chance, den Besitzer zu wechseln. Meine Schwester hat bereits Interesse an einem bestimmten Top angemeldet, das sie sich schon häufiger ausgeliehen hat. Vielleicht erstelle ich im Laufe des Monats auch ein Profil bei Kleiderkreisel und verkaufe die gut erhaltenen Stücke für kleines Geld (und für noch größere Urlaubsfreuden *hihi*).  Ich werde euch jedenfalls von dem Projekt erneut berichten, wenn ein weiterer großer Schritt erreicht ist. Momentan lagern die ersten aussortierten Stücke nämlich in meinem Arbeitszimmer auf einer ausgebreiteten Decke – ich gebe ihnen die Chance, sich noch mal ins Gedächtnis zu rufen und unentbehrlich zu machen. Was ich am Ende des Monats nicht vermisse, obwohl ich es schon auf dem Weg in die Altkleidersammlung sehen konnte, darf ohne Reue gehen.

Außerdem eingeschlossen in die Challenge: Alles weitere, das ich eigentlich nicht wirklich brauche! Also Deko- und Bastelkram im weiteren Sinne.

Ihr merkt’s schon: Dieses Mal will ich es wissen und meine mit buy nothing new auch genau das!

Erlaubte Käufe sind alle die, die wirklich notwendig sind wie Zahnpasta, Duschgel oder Deo. Essen wird von der Challenge in keinster Weise berührt!

Mein erklärtes Ziel: Geld sparen für den Urlaub, das Augustgehalt möglichst unangetastet lassen und die Klausurphase ohne Shopping-Ablenkung überstehen!

Wer schließt sich mir an? So schwer ist es gar nicht, das beweist mein Erfahrungsbericht  der ersten Challenge im Februar.Unterschrift1

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Challenge: Buy nothing new im August

  1. Jana schreibt:

    Ich habe ja auf meinem Blog schon angekündigt, dass ich diesen Monat sparen muss… warum bin ich nicht selbst darauf gekommen einen „buy nothing new“ – Monat einzulegen? Da habe ich ja direkt die doppelte Motivation. ^^
    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin dabei!

    Liebe Grüße <3

    Gefällt mir

  2. kaninchenimgelee schreibt:

    Ich hab mir das schon so oft vorgenommen nichts zu kaufen, und es wäre wirklich mal nötig.
    Ich hab es nie geschafft :/.
    Und auch diesmal trau ich mir das gar nicht zu :p, da ich diesen Monat in den Urlaub fahre. Da möchte man ja auch ein bisschen was mitnehmen, schnick schnack der überhaupt nicht notwendig ist. ;)

    Aber ich drücke die Daumen das du es schaffst ;) und Geld sparen kannst für deinen Urlaub.
    Ganz liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Ach, siehst du, mir geht es dann im September so wie dir ;) Da werde ich nämlich dann auch noch dies und das haben wollen ;) Mit Badeanzug und Sonnenhut habe ich mich aber letzte Woche noch schnell eingedeckt, bevor die Herbstkollektionen in die Läden kommen ;)
      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  3. Lenisa Wren schreibt:

    Ich tu‘ mich schwer damit. Hm, Deal? Ich darf mir heute noch ein Shirt kaufen und verkünde dann morgen offiziell, dass ich mich dir anschließe?

    Gefällt mir

  4. ch3sir3 schreibt:

    Super Sache. Ich müsste meinen Schrank auch ausräumen :/ Zu viele Sachen, die nicht mehr getragen werden. Kleiderkreisel ist da denke ich mal echt eine gute Idee. Ich drück dir die Daumen, dass du es durchziehst ;)

    Gefällt mir

  5. Katrin schreibt:

    Hallo Julia,
    schau mal auf der Seite von packmee. Fur

    Gefällt mir

    • Katrin schreibt:

      Für diese Aktion habe ich fast restlos meinen Kleiderschrank aufgeräumt und ausgemistet. Ergebnis sind vier Umzugskartons! Dies befreit ungemein.
      Viel Erfolg bei Deinem Ausgabefreien Monat. Ich selbst bin auf einer Hochzeit und im Urlaub… Evtl. für den September eine sehr gute Idee.

      Liebe Grüße
      Katrin

      Gefällt mir

  6. Pingback: Challenge: Buy nothing new im August | 365 Days of Marry

  7. Nanni schreibt:

    Super, viel Erfolg nochmal! Ich trete auch wieder kürzer die nächsten Monate, aber ich habe noch sooo viele Sachen rumliegen die ich zeigen kann – es wird nicht langweilig :)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s