Buy nothing new August: Failed!

Zugegeben, wer konnte schon ahnen, dass ausgerechnet (ausgerechnet!) in der ersten Woche die Outfit-Week bei Winshape startet. Hätte ich das gewusst, hätte ich meinen Abstinenzmonat sicherlich nicht auf den August gelegt! Jedenfalls hatte ich gerade meinen Aufruf zur Spar- und Enthaltsamkeit (bezogen auf Konsum, ja ;) ) gepostet, da entdeckte ich das bei facebook:

winshape outfit week

Aaaaaaaah! Ausgerechnet! Diese lila Hose! Seit Monaten habe ich sie immer wieder angeklickt, mir gesagt „Eine lange Hose im Sommer ist Quatsch, warte auf das Wintersemester!“ und außerdem jedes Mal aufs Neue gedacht „Vielleicht wird die bis dahin ja auch reduziert“. Tja, was soll ich sagen? Der Tag des reduzierten Preises kam – und zwar am letzten Tag der Outfit-Week. Und als ich auf „Bezahlen“ klickte, überlegte ich krampfhaft, wie ich euch das erklären sollte. Klar, ich hätte es auch einfach verschweigen können.  Aber ich wollte doch ehrlich sein.

Mehr zu meinem langersehnten Sporthosen-Schatz gibt es in der kommendenWoche.

Dafür habe ich es sehr erfolgreich geschafft, mich von anderen Käufen fernzuhalten. Keine neuen Kosmetikprodukte, keine Deko, keine Accessoires, kein Essen to go, auf das einige Mitstreiter ja auch ausdrücklich verzichtet haben. Ich muss sagen, dass ich dafür eh immer zu geizig bin, sodass das jetzt wirklich kein Beinbruch war. Und solange ich mich vom Drogeriemarkt meines Vertrauens fernhalte, sind auch die anderen triebgesteuerten Einkäufe leicht im Zaum zu halten. Nur eben diese Sporthose, die hat mir meine Challenge ruiniert.

Schwer gefallen sind mir dagegen maxdome-Einkäufe (da gucke ich nämlich ganz gerne meine Serien) und zwei oder drei DVDs, die ich mir jetzt wahrscheinlich aber nicht sofort zulegen werde, weil ich im September eh keine Zeit haben werde, sie mir anzusehen.  Dafür sind einige Dinge, die ich mir nicht sofort gekauft habe, auf meinen Geburtstags-Wunschzettel gewandert, da mein Ehrentag Ende Oktober ansteht und mich bereits die ersten Menschen gefragt haben, was ich mir denn wünschen würde.

Ausnahmen waren lediglich Geschenke und ein Essen mit Freundinnen, denn schließlich kann ich meine sozialen Kontakte ja nicht vernachlässigen, nur weil ich ein bisschen Geld sparen möchte.

Dennoch: Meinen Vorsatz, das Augustgehalt nicht zu schädigen hat irgendwie geklappt. Aus zwei Gründen:

  1. Ich habe zwei Nebenjobs. Der eine bringt mehr Geld, der andere eher weniger und ich mache ihn auch nur, weil er mir so viel Spaß macht. Das größere Gehalt konnte ich komplett sparen. Von dem kleineren Gehalt habe ich mir die Sporthose gegönnt.
  2. Eine unerwartete Finanzspritze aus dem Nachlass meiner Oma kommt mir jetzt als Urlaubsgeld zugute, sodass ich die Challenge eigentlich gar nicht gebraucht hätte.

Wie ist es bei euch gelaufen? Verlinkt gerne eure Erfahrungsberichte in den Kommentaren – ich freu mich  drauf, sie alle zu lesen!

Achja, da war ja noch was. Projekt „Julia mistet aus“.  Ich bin ganz gut damit voran gekommen. Den ersten Zwischenbericht gibt es ganz bald ;)

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Buy nothing new August: Failed!

  1. Jana schreibt:

    Ganz ehrlich: Ich finde, du hast dich extrem wacker geschlagen!
    Ich habe auch versagt – und zwar deutlich mehr als du: http://anothergirlsbeautycase.blogspot.de/2013/09/challenge-buy-nothing-new-fazit.html

    Liebe Grüße <3

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      hehe, hab deinen Bericht eben gelesen ;) Ja, du hast Recht – zumindest die Nagellacke sind auf jeden Fall ein Riesen-Fail ;) Aber immerhin haben wir es beide geschafft, ein bissche Geld zu sparen =)

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s