Mein Ligurien – Das Urlaubsspecial. Teil 2: Das Touri-Programm

Man kann in Ligurien verdammt viel sehen. Und eine Woche reicht bei Weitem nicht aus, um das komplette Touristen-Kultur-Sehenswürdigkeiten-Programm durchzuziehen. Ganz abgesehen davon will man sich ja auch erholen und nicht die ganze Zeit auf Achse sein.

Eine Besonderheit in Ligurien sind die kleinen Dörfer, die direkt am Wasser in die bis zum Meer herunterreichenden Berge gebaut sind. Bekannt sind v.a. die Cinque Terre – die „Fünf Länder“. Es handelt sich um fünf Dörfer, eines kleiner als das andere, die mittlerweile leider sehr touristisch anmuten. Früher waren es mal kleine Fischerdörfer. Sehenswert aber allemal.cinque-terre-ligurien-titel

Good to know:

Mit der Bahn kann man für 12 Euro den ganzen Tag von Dorf zu Dorf fahren, die angrenzenden Städte Levanto und La Spezia inbegriffen, sodass man insgesamt sieben Städte an einem Tag sehen kann. Die Züge fahren relativ pünktlich und etwa einmal pro Stunde. Wir haben diese sogenannte „Cinque-Terre-Card“ am Bahnhof in Levanto gekauft, wo es eine gesonderte Cinque-Terre-Information gibt. Zu der Fahrkarte, die einem auch erlaubt, Busse und Wanderwege zwischen den Dörfern zu nutzen, gibt es eine Liste mit Abfahrtszeiten der Züge und eine Landkarte zur Orientierung.

Karte von Google Maps

Karte von Google Maps

MONTEROSSO

Von Levanto aus kommt als erste der Cinque Terre Monterosso –  einer der wenigen Orte mit echtem Sandstrand. An der ligurischen Küste gibt es nämlich überwiegend Kiesstrände.monterosso_strandMonterosso hat eine kleine Innenstadt, die sich erst hinter dem Strand und hinter einer Biegung um eine Klippe auftut. In erster Linie kann man dort essen und sich über Touristengruppen mit Reiseführern, die gelbe Windrädchen in die Luft halten, lustig machen. Und man kann natürlich schöne Fotos machen:

monterosso_stadtWeil es erst Mittag war und wir noch fit, dachten wir „Gehen wir doch zu Fuß ins nächste Dorf“. Wir dachten, innerhalb einer halben Stunde wären wir da und würden gemütlich spazieren gehen. Aber falsch gedacht! Wenn ihr beabsichtigt, die Küstenwanderwege zu nutzen, macht euch auf eine beschwerliche Begwandertour gefasst, für die ihr mehr als nur „festes Schuhwerk“  und einen Sonnenhut braucht. Es geht bergauf und bergab, über 30 bis 40cm hohe Stufen, über Dreck, an Klippen ohne Geländer entlang (aber dafür mit Gegenverkehr!). Hätten wir das alles vorher gewusst, hätten wir andere Klamotten eingepackt oder den Weg gar nicht erst gewählt.

weg-nach-vernazzaZwei Stunden später kamen wir völlig erschöpft und nassgeschwitzt in Vernazza an.

VERNAZZA

Eines muss man dem Örtchen lassen: Es ist durchaus fotogen und macht sich gut auf Postkarten. Ansonsten kann man teuer essen und in der Touristenmenge untergehen. Wie ich anfangs ja bereits sagte, sind die Orte an der Küste gut angepasst an den Touristenauflauf, der regelmäßig per Fähre, Zug oder zu Fuß angeschwemmt wird. Die Menschen, die noch in diesen Dörfern leben, leben ganz klar von deren Attraktivität als Urlaubsort. Sieht man darüber hinweg, sind die Örtchen immer noch wirklich sehr schön und mir persönlich hat der Urlaub ausgesprochen gut gefallen.vernazza-von-oben

Und auch der Wanderweg war irgendwie eine tolle Erfahrung, nicht zuletzt, weil wir so stolz waren, es geschafft zu haben.cinque-terre-vernazza

CORNIGLIA

Das dritte Dorf haben wir ausgelassen, weil es laut Reiseführer nur schwer und über eine ganze Menge Treppenstufen zu erreichen ist. Und von schwierig und Treppenstufen hatten wir genug.

Falls ihr hinfahren solltet: Bringt mir ein Foto mit ;)

MANAROLA

Auch Manarola ist sehr fotogen. Außerdem kann man hier in Ruhe Souvenirs kaufen (bringt Pesto aus der Region mit! Viel besser als das, das man in Deutschland kaufen kann!). Es ist nicht so überfüllt und laut wie Vernazza und etwas weitläufiger, sodass man mehr von dem Ort sehen und ihn bei einem wirklich guten Eis genießen kann. Wenn ihr nach Manarola fahrt und aus dem Bahnhof raus kommt, lauft nach rechts ein Stück  die Straße rauf. Auf der linken Seite gibt es eine wenig einladend aussehende Eisdiele, die wahnsinnig leckeres Eis zu einem fairen Preis anbietet! (Mehr zum Essen in Teil 4.)manarola2manarolacinque-terre-manarola

RIOMAGGIORE

Zuletzt waren wir dann noch in Riomaggiore. Auch hier kann man ein bisschen erkunden und viele kleine Treppchen (Treppen – yay!) in vielen kleinen Gassen entdecken. Da es wie Manarola etwas weitläufiger ist, verteilen sich auch die Touristen besser, sodass wir zwischendurch tatsächlich allein irgendwo in der Sonne saßen und aufs Meer hinausgesehen haben.cinque-terre-riomaggiore

cinque-terre-riomaggiore2Wer dann noch kann, fährt weiter nach La Spezia. Das haben wir aber nicht mehr gemacht. Wir sind von Riomaggiore aus abends um 19 Uhr völlig erschöpft und glücklich Richtung Recco zurückgefahren.

Mehr Touri-Kram gibt es in Teil 3 ;)Unterschrift1

Alles zum Urlaubsspecial im Überblick:
Mein Ligurien – Das Urlaubsspecial Teil 1: Vorbereitung und Unterkunft
Mein Ligurien – Das Urlaubsspecial Teil 2: Das Touri-Programm
Mein Ligurien – Das Urlaubsspecial Teil 3: Noch mehr Touri-Programm
Mein Ligurien – Das Urlaubsspecial Teil 4: Essen an der ligurischen Küste
Mein Ligurien – Das Urlaubsspecial Teil 5: Kunst
Dieser Beitrag wurde unter Reisen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mein Ligurien – Das Urlaubsspecial. Teil 2: Das Touri-Programm

  1. Thomas schreibt:

    Hallo Julia,
    jetzt habe ich auch deine Version mit den 5 Dörfern gelesen. Corniglia sind übrigens nur 100 Höhenmeter und weit nicht so anstregend wie die Wege zwischen den Dörfern. Sehr schöne Bilder. Gefallen mir. Macht Lust gleich loszufahren.
    Lg Thomas

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Hallo Thomas,
      ach Mensch, hätte ich das gewusst! Dann wären wir da auch noch hochgestiefelt :D vielleicht beim nächsten Mal. Wir wollen auf jeden Fall noch mal nach Ligurien, weil es uns da so gut gefallen hat. Aber das kennst du ja selber ;)
      Viele liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s