Im Himmelreich

UPDATE JULI 2015: Das „Im Himmelreich“ ist umgezogen und es gibt das Restaurant in dieser Form nicht mehr.

Hinter uns liegt die Zeit der Weihnachtsfeiern und um mindestens eine pro Jahr kommt wohl niemand drum herum. Mit zwei Nebenjobs war die Chance, mindestens eine Feier mitzuerleben, ja auch relativ hoch. Und so führte uns die Chefin letzte Woche ins „Himmelreich“. So heißt das schnuckelige, rustikale Restaurant in Oberkassel, einem Stadtteil von Bonn, in dem Fachwerkhäuser in kleinen Straßen stehen.

bonn-restaurant-im-himmelreich

In einem dieser hübschen Häuser versteckt sich das „Himmelreich“, in dem man direkt auf eine große Theke zuläuft. Links davon ist ein Raum, der für Gesellschaften bis etwa 15 Leute ausreichend Platz bietet und vom Geschehen im restlichen Restaurant abgeschottet ist. Dieses erstreckt sich dann, so vermute ich, auf mindestens eine weitere Etage, da hinter der Theke eine Treppe nach oben führt. Außerdem gibt es einen Raum, der „Das Gewölbe“ genannt wird und den man auf der alten Website des „Himmelreich“ erahnen konnte.

„Im Himmelreich“ sollte man auf jeden Fall Fisch essen, denn der kommt jeden Tag frisch vom Bruder der Besitzerin. Die Speisekarte ist dadurch sehr variabel und die Auswahl übersichtlich, was den Entscheidungsprozess sehr angenehm macht. im-himmelreich-fischcurry-bio-lachs

Aus vier Hauptspeisen konnten wir wählen, u.a. waren ein Fischcurry mit Nudeln und Bio-Lachs auf Wirsing dabei. Selbigen bestellte ich und war damit tatsächlich im Himmel, so lecker war das.

Vorher gab es aber noch eine richtig ausgefallene und richtig leckere Vorspeise: Bruschetta mit Rotkohl und Parmesan. Suuuuperlecker! Außerdem gab es auch noch Bruschetta mit Lachs-Tartar und die bekannte Variante mit Tomaten.

im-himmelreich-bruschetta-mit-rotkohl

Wenn schon Weihnachtsfeier, dann richtig, und so gab es auch noch einen Nachtisch: Schokotörtchen mit Vanilleeis und Früchten. Zum Dahinschmelzen! Alternativ konnte man auch Creme Brulee haben, die ebenfalls verlockend aussah.

im-himmelreich-nachtisch-schokotoertchen

Die Besitzerin sowie die Angestellten im „Himmelreich“ sind sehr aufmerksam und zuvorkommend. Außerdem stehen sie gerne Rede und Antwort, wenn man beispielsweise mehr über die Herkunft des Fisches wissen möchte.

Gutes Essen hat natülich immer auch seinen Preis und so ist das „Himmelreich“ auf jeden Fall eine Location für besondere Anlässe – dafür dann aber auch stilecht. Auf jeden Fall zu empfehlen, wenn ihr z.B. eure Elten mal schick, aber nicht oberkandidelt ausführen möchtet ;)

 

Unterschrift1

Dieser Beitrag wurde unter Bonn, Food, Restaurant-Check abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Im Himmelreich

  1. Bettina Hermann schreibt:

    Danke aus dem Himmelreich :-)
    Vielen Dank fürdieviele Mühe die Sie sich gemacht haben, wir haben uns sehr gefreut. Wenn es klappt nehme ich Ihren link auf meine Internet-Seite
    Bei Ihrem nächsten Besuch trinken Sie ein Glas Prosecco mit mir, ich freu mich sehr.
    Bettina Hermann

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s