#dmab1314: Workshop II – Frankfurt + {Gewinner}

O.M.G.! Mir fehlen die Worte. Again. Denn das Team von dm, das die dm-Marken Academy Beauty ins Leben gerufen hat, hat sich selbst übertroffen! War Karlsruhe im letzten Jahr schon ein absolutes Highlight, durften wir am Samstag erneut einen Tag im Beauty-Paradies erleben.

Foto: Johannes Dreuw

Foto: Johannes Dreuw

Möglich machten das nicht nur dm, die mit Vertretern der Eigenmarken Balea, p2, alverde und ebelin sowie mit dem Neue-Medien-Team angereist waren, sondern auch die lieben Menschen der Agentur kh design, die u.a. für die Duschgelverpackungen von Balea oder die Cremetuben von alverde und sogar die Dein-Bestes-Produkte verantwortlich sind. Begleitet hat uns wieder Johannes Dreuw, der unser dm-Abenteuer bildlich festgehalten hat.

Wiedersehen am Vorabend Foto: Johannes Dreuw

Wiedersehen am Vorabend
Foto: Johannes Dreuw

Wie auch schon beim ersten Workshop wussten wir nicht, was auf uns zukommt. Alles streng geheim. Was wir wussten: Am Abend zuvor trafen wir uns in Frankfurt zum gemeinsamen Abendessen im Mongo’s, einem mongolischen Restaurant, in dem ein reichliches Menü auf uns wartete.

Hoch die Gläser - auf einen erfolgreichen Workshop! Foto: Johannes Dreuw

Hoch die Gläser – auf einen erfolgreichen Workshop!
Foto: Johannes Dreuw

Los ging’s mit einem Begrüßungscocktail – wahlweise mit oder ohne Alkohol, es folgte eine Suppe. Dann kam der spannende Teil, denn der Hauptgang wird in Buffetform angeboten. Man bekommt ein kleines Holzbrettchen, auf dem mit Kreide vermerkt wird, in welcher Soße man sein Essen zubereitet haben möchte. Dann geht man mit dem Brettchen zu einem Buffet, das ganz viel frisches Gemüse sowie rohes Fleisch (auch so abgefahrene Sachen wir Krokodil und Lama) und Fisch bietet. Der Fantasie und dem Hunger sind keine Grenzen gesetzt – alles, was ins Schälchen passt, kann rein, inkl. verschiedener Gewürze. Dann gibt man seine Kreation beim Koch ab, der brät alles in der gewählten Soße an und dann wird das fertige Essen an den Tisch gebracht. Das kann man wiederholen bis man platzt.

#dmab1314-frankfurt-mongos

Zum Abschluss dieses herrlichen Abends gab es noch eine Dessert-Variation, dann kugelten wir uns ins Bett.

Das Mongo’s gibt es auch in anderen großen Städten – vielleicht in eurer Nähe?

Himmlische Dessertvariation Foto: Johannes Dreuw

Himmlische Dessertvariation
Foto: Johannes Dreuw

Untergebracht waren wir im The Pure, nahe am Frankfurter HBF gelegen, mit einem lustigen Konzept: Your home away from home. Die Zimmer klein, aber fein, sauber, das Frühstück nicht zu üppig, aber dafür mit frischem Obst und einem ausgewählten Angebot verschiedener Frühstücks-Must-Haves wie Brötchen, Käse, Marmelade, Säfte…. Ich war eh noch so übersättigt vom Abend, dass mein Frühstück gar nicht üppig sein musste.

Foto: Johannes Dreuw

Foto: Johannes Dreuw

#dmab1314-frankfurt-hotel-the-pureGestärkt starteten wir in den Tag, der in der Heyne Fabrik in Offenbach stattfand – zusammen mit den lieben Leuten der Agentur kh design, die uns freudig begrüßten und schon alles für uns vorbereitet hatten. Eine große Halle, die auch für die Ausstellung von Büromöbeln genutzt wird, standen Stuhlkreise und Arbeitstische und warteten nur darauf, dass wir sie in Anspruch nahmen, um dort unserer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Die Heyne Fabrik Foto: Johannes Dreuw

Die Heyne Fabrik
Foto: Johannes Dreuw

Die ganze Halle - nur für uns! Foto: Johannes Dreuw

Die ganze Halle – nur für uns!
Foto: Johannes Dreuw

In einer kurzen Präsentation lernten wir mehr über Trends, gingen kurz auf die sog. Megatrends ein, die Bewegungen in den nächsten 25 bis 8.000 Jahren beeinflussen und sich deshalb auch immer in kurzfristigen Trends wie z.B. Mode oder Kultur wiederfinden. Anschauliche Beispiele und eine lockere Atmosphäre machten diesen kleinen Einblick kurzweilig und interessant. Wir sprachen über Entwicklungen, die sich in Trends wie Neo-Ökologie, Individualismus oder Downgrading aufteilen lassen. Das klingt erst mal etwas fancy, ist aber am Produkt erklärt dann doch verständlich und klar ;)

Eine kurze Präsentation zum Einstieg Foto: Johannes Dreuw

Eine kurze Präsentation zum Einstieg
Foto: Johannes Dreuw

Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Mit Hilfe von Nagellack. Aus einem Beutelchen zogen wir jeweils ein Nagellackfläschchen. Orange vs. lila. Ich erwischte orange und durfte zusammen mit Susi, Jill, Lisa und Jenny arbeiten.

Gruppe Orange bei der Arbeit Foto: Johannes Dreuw

Gruppe Orange bei der Arbeit
Foto: Johannes Dreuw

Julia & Julia Foto: Johannes Dreuw

Julia & Julia
Foto: Johannes Dreuw

Wir lernten Kreativtechniken kennen, die in der Gruppe zu verblüffenden Ergebnissen führen. Im Endeffekt haben wir in zwei Gruppen vier verschiedene Produkte besprochen, neue Denkanstöße und Verbesserungsvorschläge geliefert und dabei verdammt viel gelacht. Denn was hat Fair-Trade-Müll mit Color-Schutz-Haarspray zu tun und was Blattgold mit Haare trocknen oder Cinderella mit Make-up?

Das ewig ehrliche Produktversprechen Foto: Johannes Dreuw

Das ewig ehrliche Produktversprechen
Foto: Johannes Dreuw

Die erste Kreativtechnik beruhte darauf, wild Assoziationen zu vorgegebenen Begriffen zu finden und einfach alles aufzuschreiben, was uns einfiel. Das machten wir ein zweites Mal mit Begriffen, die wir zuvor als passende Assoziation ermittelt hatten. Und in der dritten Runde fügten wir dann auf den ersten Blick absurde Wortpaare zusammen, aus denen wir später einen Favoriten kürten, der das Motto darstellte, unter dem wir das zu verbessernde Produkt betrachteten. So sprachen wir über ein Color-Schutz-Haarspray unter der Überschrift „Ewig ehrliches Produktversprechen“. Wir ersonnen eine neue, umweltfreundlichere Verpackung, ein cleaneres Styling, einen angenehmeren Duft, … im Endeffekt unser Wunschprodukt. Ich bin sehr gespannt, wie viel davon wir eines Tages im dm-Markt wiederfinden werden!

Präsentation der Ergebnisse Foto: Johannes Dreuw

Präsentation der Ergebnisse
Foto: Johannes Dreuw

In einer zweiten Kreativrunde beschäftigte sich unsere Gruppe mit einer Foundation. Die Kreativtechnik, die wir angewendet haben, beruht darauf, lustige und absurde Fragen zu stellen und dazu ausgefallene Antworten zu finden, die auf das verbesserte Produkt passen sollen. Eine Frage lautete z.B. welche Rolle das Produkt in einem Film spielen könnte und eine andere fragte danach, welchen Skandal man sich vorstellen könnte, in den das Produkt verwickelt wäre. Die Antworten, die daraus folgen, lassen sich sehr gut als Werbekampagnen oder für Slogans nutzen.

Fleißig bei der Arbeit Foto: Johannes Dreuw

Fleißig bei der Arbeit
Foto: Johannes Dreuw

Unterbrochen wurden diese kreativen Schöpfungsphasen von Fingerfood zum Mittagessen und Donuts. Außerdem von der großen Nachmittagsüberraschung für das Geburtstagskind Lisa, die eine dreistöckige Torte und ein Prinzessinnenkrönchen bekam! Wir sangen ihr ein Ständchen und aßen leckeren Kuchen zu ihren Ehren. Schön war’s!

#dmab1314-frankfurt-mittag-essen-fingerfood#dmab1314-frankfurt-nachtisch-donuts

Yummi! Foto: Johannes Dreuw

Yummi!
Foto: Johannes Dreuw

Happy Birthday, Lisa! Foto: Johannes Dreuw

Happy Birthday, Lisa!
Foto: Johannes Dreuw

Danach durften wir Schminke zerstören! Grund dafür war ein Produktshooting, bei dem Lidschatten, Lippenstifte und Co. in ihre Einzelteile zerlegt werden durften, um die Farben spielen zu lassen. Besonders auf schwarzem Hintergrund kommen die knalligen Farben gut raus und das Gematsche hat einfach Spaß gemacht.

Da waren sie noch heil... Foto: Johannes Dreuw

Da waren sie noch heil…
Foto: Johannes Dreuw

Mein Lippenstift-Kunstwerk seht ihr hier, fotografiert von Johannes:

Mein Lippenstift-Kunstwerk Foto: Johannes Dreuw

Mein Lippenstift-Kunstwerk
Foto: Johannes Dreuw

Susi und ich beim Schminke Zerstören Foto: Johannes Dreuw

Susi und ich beim Schminke Zerstören
Foto: Johannes Dreuw

Ein Highlight hatten sich die crazy people von dm bis zum Schluss aufgehoben. Erinnert ihr euch noch, dass wir im November ein Duschgel inkl. Farbe, Geruch und Verpackungsdesign entwerfen durften, um den Entwicklungsprozess dieses Produktes nachzuempfinden? Genau die beiden Duschcremes hat dm produziert, ganz nach unseren Vorgaben, mit dem Academy-Logo, eine rosa Flasche mit lila Deckel – unser „Pure Blossom“, mit dem zarten Duft von Guaven und Frühlings-Feeling. Oh Gott, ich war so stolz, als ich die rosa Flasche in den Händen hielt! Wirklich, das dm-Team lässt sich immer wieder etwas noch besseres und unerwartetes einfallen und ich bin immer wieder hin und weg! Danke danke danke! <3 <3 <3

Unser "Pure Blossom"  Foto: Johannes Dreuw

Unser „Pure Blossom“
Foto: Johannes Dreuw

Der Tag ging so unfassbar schnell vorbei! Jenni und ich waren uns einig: Das Abendessen zuvor hat gefühlt länger gedauert als der ganze wundervolle Tag in der Heyne Fabrik.

Nun erwarte ich voller Sehnsucht den dritten (und leider letzten) Workshop der Academy – und zwar bei der Fashion Week Berlin!

Ja, ihr lest richtig! Der letzte Workshop beinhaltet einen Besuch der Fashion Week in Berlin im Sommer. O.M.G.again!!! Was ziehe ich an?!

Obendrauf gab es auch noch eine riesige Goodie Bag, von der ihr natürlich wieder profitieren werdet ;)

#dmab1314-frankfurt-goodie-bag

Ich danke allen, die den Workshop in Frankfurt zu einem so unvergesslich schönen Erlebnis gemacht haben! Hier seht ihr ein Gruppenfoto all der lieben und schönen Menschen (außer Johannes, denn der musste ja das Foto schießen):

20140329_dm_academy_006

Foto: Johannes Dreuw

Ihr seid toll und ich freue mich, euch in Berlin wiederzusehen!

Unterschrift1

Besucht auch die anderen: (wird noch ergänzt)

Cornelia | Lila | Jenni | Lisa | Susi | Jill | Jenny | Lisa | Palmira

Und sogar dm hat über den fantastischen zweiten Workshop geschrieben =)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier gibt es noch mal alles rund um die Academy:
Meine Bewerbung
Ich bin da!
Workshop I in Karlsruhe
Workshop III in Berlin: Teil 1 | Teil 2

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Und wer bis hier hin alles gelesen hat, der erfährt sogar, wer die glückliche Gewinnerin des Vintage-Rose-Gewinnspiels ist, das gestern Abend endete. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die mir Mails geschickt oder kommentiert haben, für eure tollen Tipps und Empfehlungen! Ich werde an euch denken, wenn ich in Hamburg bin!

Außerdem war ich so gerührt von einigen der Mails und habe dann vorgestern gesehen, dass wir auch facebook die 200 Likes überschritten haben, so dass ich mich bei euch mit einem Dankeschön-Give-Away bedanken möchte. Mehr dazu gibt es in den nächsten Tagen!

Aber jetzt, Trommelwirbel:

Gewonnen hat Katrin, die mir diesen Kommentar hinterließ:gewinner-vintage-roseHerzlichen Glückwunsch, liebe Katrin! Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Gewinn. Eine Mail an dich ist schon raus!

Dieser Beitrag wurde unter #dm1314 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu #dmab1314: Workshop II – Frankfurt + {Gewinner}

  1. Lisa schreibt:

    Ich habe mich so gefreut dich zu sehen liebe Julia :) Leider war die Zeit wieder viel zu kurz, aber dafür richtig schön. Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf die Fashion Week und kann es noch gar nicht so richtig glauben, dass wir echt dabei sind.

    Liebe Grüße

    Lisa

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Oh ja, du hast so Recht! Wir sollten auf jeden Fall auch nach der Fashion Week ein Revival Treffen planen, damit wir uns nicht so schnell wieder aus den Augen verlieren!
      Allerliebste Grüße zurück =)

      Gefällt mir

  2. Sara schreibt:

    Oh Julia, wenn du das getönte Sonnenfluid mal getestet hast, magst du mir dann mal erzählen wie es so ist?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s