Lila Lummerland goes Fuchsbau

Samstagmorgen, halb zehn. Ich schwinge mich auf mein Fahrrad und genieße aus den Augenwinkeln den Blick auf den Rhein. Ich fahre über die Kennedy-Brücke nach Beuel – Bonns angebliche Sonnenseite. Dörflich ist es dort. Süß. Fünf vor zehn – ich warte auf eine Freundin und beobachte, wie eine blonde Frau das Café öffnet, in dem wir uns gleich zum Frühstücken niederlassen werden. Die bunten Blütenblätter der ringsum blühenden Bäume liegen noch auf dem Bürgersteig, obwohl der Eingang überdacht ist und ich mir vorstelle, auch mal im Sommer draußen hier sitzen zu wollen.cafe-fuchsbau-fruehstueck

Von draußen sieht das Café winzig aus, daher bin ich überrascht, dass es sich hinter der Theke doch noch um ein paar Tische und eine lange Bank erstreckt.cafe-fuchsbau-deko-pastell-lampen-muffin-rosa

Danach gucke ich nicht mehr auf die Uhr, denn ich bin entzückt von dem süßen Café, das den hinreißenden Namen „Fuchsbau“ trägt und mich mit pastellfarbenen Möbeln und ganz viel Fuchs-Deko bezaubert. Überall frische Blumen und kleine witzige Details, die ich vor, während und nach dem Frühstück entdecke. Die großen Lampen zum Beispiel sind mit Muffin-Förmchen bestückt ;)cafe-fuchsbau-pastell-deko-blumen

Die Karte ist klein, aber fein, die Auswahl trotzdem groß genug, denn es gibt alles, was das Herz begehrt. Drei Frühstücksvarianten sind vorgegeben, man kann aber auch Stücke austauschen oder dazu bestellen. So habe ich mich für das klassische Frühstück entschieden, habe aber eine Scheibe Brot gegen ein Croissant getauscht und noch Marmelade dazu bestellt. Dazu gab es dann noch ein Brötchen, Käse, Schinken und Butter sowie Frischkäse, ein Ei und Gemüse. Das Croissant war riesig, das hat mich besonders gefreut, da ich ja gerne Süßes frühstücke ;)cafe-fuchsbau-klassisches-fruehstueck

Kakao, den man kalt oder warm haben kann, kommt in einer kleinen Tasse, Milchkaffee und Tee in großen Pötten. Und das alles zu unschlagbaren Preisen! Mit nicht mal 10 Euro war ich pappesatt und hatte mir einen Kakao und einen frischen Ingwertee gegönnt.cafe-fuchsbau-theke-deko

Die Besitzerin selbst bedient und steht in der Küche und kommt ab und zu vorbei, um zu fragen, ob alles in Ordnung ist. Das ist sehr sympathisch und gar nicht aufdringlich.

Wer nach dem Frühstück noch Hunger hat, kann sich die superlecker aussehenden Kuchen und Cupcakes einverleiben, was ich auf jeden Fall auch mal machen muss, denn die kleinen Köstlichkeiten, die an der Theke auf hungrige Mägen warten, sehen wirklich verlockend aus.cafe-fuchsbau-theke-kuchen-cupcakes

Außerdem gibt es eine wechselnde Mittagskarte, die ihr u.a. auf der facebook-Seite des Cafés immer aktuell findet.

Ich kann das Café Fuchsbau nur empfehlen und werde demnächst mit Sicherheit öfter hingehen. Aus der Bonner Innenstadt sind es nur ein paar Minuten – entweder mit dem Fahrrad oder der Straßenbahn – über den Rhein und dann rechts ;)cafe-fuchsbau-deko-fuchs-theke-karte

Ich hatte nur eine Kleinigkeit zu meckern: Der Spiegel über dem Waschbecken in der Toilette hängt für Zwerge wie mich ein bisschen zu hoch ;) – EDIT (am selben Abend): Und kaum habe ich es gesagt, hat Hanne, die liebe Besitzerin des Fuchsbau, das korrigiert, sodass auch ich demnächst fehlerfrei meinen Lippenstift nachziehen kann! Vielen lieben Dank für so viel Entgegenkommen! Da komme ich gerne bald auf einen Cupcake vorbei!

Unterschrift1

Café Fuchsbau | Hermannstraße 38 | 53225 Bonn Beuel | Website | facebook

UPDATE JULI 2015: Samstag und Sonntag gibt es ein Frühstücksbuffet für 9,90€

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mehr leckeres Frühstück in Bonn:
Feingemacht Café & Deli
Café Sahneweiß
First Flush Tea Room

Dieser Beitrag wurde unter Bonn, Food, Restaurant-Check abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Lila Lummerland goes Fuchsbau

  1. Hi Julia,
    das sieht ja fröhlich-gemütlich aus! Und lecker, wenn ich da so auf die Homepage des Cafés gehe. Mmmmmh :) Ich glaub, da muss ich mal hin. Liegt ja sogar auf „meiner“ Rheinseite ;)
    Oder wir planen da mal eine gemütliche Runde..
    Lieben Gruß
    Alex

    Gefällt mir

  2. Isa schreibt:

    Da wollte ich auch unbedingt mal hin!
    Schöner Post :)

    Gefällt mir

  3. Pingback: Wahlheimat: Drei Jahre Bonn | Lila Lummerland

  4. Pingback: [24 Wishes] 1: Ein eigenes Café | Lila Lummerland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s