[Rezept] Mama, wie bereite ich Rote Beete zu?

Ich bin unter die Lebensmittelretter gegangen. Das bedeutet, ich rette Essen davor, weggeschmissen zu werden, obwohl es bereits dazu bestimmt ist, in der Tonne zu landen. Und das ganz legal, ohne im Müll großer Supermärkte zu tauchen.

auflauf-rote-beete-auberginen-tomatenDie Lebensmittelretter sind eine Bewegung, die sich über die Plattform lebensmittelretten.de organisiert. Jeder kann sich da anmelden und offizieller Retter werden. Dann ist man berechtigt, Cafés oder kleine Supermärkte anzusprechen, ob diese ihre nicht mehr verkäuflichen Waren lieber spenden als wegwerfen möchten. Die Produkte können dann, wenn eine Kooperation zustande kommt, von den Rettern abgeholt und umverteilt werden – an Nachbarn, Kommilitonen oder Bedürftige. Mehr dazu habe ich hier schon mal geschrieben.

Eine Bekannte von mir, die zwei Straßen weiter wohnt, rettet sehr aktiv bei einem großen Bio-Supermarkt. Fast jede Woche hat sie Lebensmittel über, die sie nicht selber verbrauchen kann. Und so hatte sie letztens auch zwei Knollen Rote Beete, die sie mir zusammen mit Auberginen, Lauch und Kiwis mitgab. Nun hatte ich diese zwei nach Erde riechenden Knollen und das Problem, dass ich noch nie frische Rote Beete zubereitet hatte. Also rief ich meine Mutter an, die aber ebenfalls damit überfordert war und selber nachgucken musste. Letztlich fanden wir heraus, dass man die Knollen mit Schale 45 – 60 min kochen muss. Dabei darf die Schale nicht beschädigt sein, damit die Farbstoffe nicht austreten.

Ich hatte mir vorgenommen, einen meiner liebsten Aufläufe (der eigentlich keine Rote Beete enthält) abzuwandeln, um die geretteten Knollen verwerten zu können. Und genau dieses Rezept möchte ich heute mit euch teilen.

Auflauf mit Auberginen, Tomaten und Roter Beete

Ihr braucht:

2 kleine Auberginen (oder 1 große )
2 Tomaten
2 Knollen Rote Beete
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Flasche Cremefine zum Kochen (am besten die mit 7% Fett)
Gewürze: Salz, Pfeffer, Salbei, Thymian, Koriander
Sojasauce
ca. 400g Brot (am besten Graubrot/Roggenbrot)
100 – 200g geriebenen Emmentaler zum Überbacken (mehr geht immer!)
1 EL Butter

Als erstes gebt ihr die Rote Beete mit Schale in leicht gesalzenes Wasser und bringt es zum Kochen. Das dauert jetzt erst mal 45 min.

In der Zwischenzeit:

Auberginen waschen, Enden abschneiden, Auberginen in Scheiben schneiden. Die Scheiben in Sojasauce einlegen.

Tomaten entstielen und in Scheiben schneiden.

Zwiebel und Knoblauchzehen würfeln.

Eine kleine Auflaufform mit dem Brot auslegen. Das Brot mit der Hälfte des Käses bestreuen.

Rote Beete abgießen und abschrecken, dann schälen. Dazu unbedingt Handschuhe tragen und vorsichtig sein, dass keine Farbe auf die Kleidung kommt!

Knollen in Scheiben schneiden.

Gemüsescheiben abwechselnd über dem Brot aufschichten.

Zwiebeln in Butter dünsten, mit Cremefine ablöschen, den Knoblauch hinzugeben und nach Belieben würzen (z.B. auch einen EL Sojasauce von den Auberginen in die Sauce geben).

Die Zwiebelsauce über das Gemüse geben.

Auflauf mit dem restlichen Käse bestreuen und bei 175°C (Umluft) ca. 25 min in den Ofen (oder bis es lecker riecht und fertig aussieht ;) )

Lecker!             

Verratet ihr mir euer bestes Rote-Beete-Rezept? Dann verrate ich euch auch noch eins ;)

Unterschrift1

Dieser Beitrag wurde unter Food abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu [Rezept] Mama, wie bereite ich Rote Beete zu?

  1. giftmischerin86 schreibt:

    Hallo Julia,
    hier der link zu einem leckeren Rezept mit roter Beete :-)
    …vielleicht etwas anderes als erwartet. Ansonsten geht immer gerne Salat (auch aus der rohen, die reiben und mit Essig, Öl, Senf, Salz und viel Pfeffer oder Meerrettich anmachen)
    https://giftmischerin86.wordpress.com/2014/04/22/nachtisch-schokokuchen-mit-tonkabohne-und-und-eissplitterklecks/
    Liebe Grüße
    Claudia

    Gefällt mir

  2. Olga schreibt:

    Was mir auf die schnelle mit roter Beete einfällt ist Borschtsch, das ist eine russische kohlsuppe mit roter Beete, bei Interesse kann ich erzählen wie meine Mutter die macht!
    Und was ich noch sehr gerne mag ist, gekochte rote Beete reiben, dazu Knoblauch, klein geschnitten und Walnüsse gehackt und das mit Majonäse vermischen, ist dann eine Art Salat!

    Gefällt mir

  3. Carmen schreibt:

    Ach das klingt ja lecker! Auch wenn es bei uns Rote Beete immer nur als Beilage und aus der Dose gibt :D Die so in einem Auflauf zu verwenden da wär‘ ich im Traum nicht drauf gekommen! Und auch wenn mir das mit der frischen Roten Beete wohl doch etwas zu umständlich ist, werde ich dieses unterschätze Gemüse wohl demnächst doch häufiger bei Aufläufen und Co. in Betracht ziehen ;)
    xx

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Auf jeden Fall! ICh hab jetzt schon mehrere Knollen gerettet und verbraucht und bin jedes Mal wieder überrascht, was dieses unterschätzte Gemüse, wie du es richtig nennst, so alles kann :D

      Gefällt mir

  4. Andrea schreibt:

    Ich mag Rote Beete am liebsten im Salat, mit Chicoree :)

    Gefällt mir

  5. Ariane schreibt:

    Ich muss das direkt nächste Woche ausprobieren…

    Gefällt mir

  6. Schnippelboy schreibt:

    Hier ein Gericht mit Roter Beete , das sehr lecker ist .
    Wurzelgemüse:
    Petersilienwurzel,Pastinaken,Karotten,Rote Beete,Butternutkürbis(Moschus-Kürbis)
    Gemüse schälen und würfeln

    Rote Beete vorkochen

    Restliches Gemüse anschwitzen,etwas Brühe angießen,Rote Beete zugeben,garen
    Würzen: Salz,Pfeffer,Chilli,Knoblauch,Ingwer,Rote Beetegewürz
    Zum anrichten etwas gehackte Blattpetersilie darüber streuen
    Gruß Schnippelboy

    Gefällt mir

  7. Schnippelboy schreibt:

    Und hier noch was besonderes , ,das Gewürz ist gut für schwere Suppen und eben für Rote Beetegerichten
    Gewürzmischung für Rote Betegerichte und kräftige Gemüse

    von Martina und Moritz (WDR)

    1 EL Piment

    1 EL weißer-schwarzer-grüner gefriergetrockneter Pfeffer

    1 EL Korianderkörner

    1 TL Wachholderbeeren

    2 EL Senfkörner

    2 Nelken

    1-2 getrocknete Chillischoten

    1/2 Lorbeerblatt

    1 TL brauner Zucker

    1 TL Salz

    Die Körner mit den Nelken und den entkernten Chillischoten in einer trockenen Pfanne ohne Fett rösten,bis sie zu springen anfangen und duften. Dann mit dem Mixer zerkleinern. dabei das Lorbeerblatt ,Zucker und Salz zugeben.Zu feinem Pulver mixen. Auskühlen lassen und in ein Schraubglas füllen.
    Gruß Schnippelboy

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s