#p2neuprodukte: p2 PROFESSIONAL PERFECT FACE refine + prime all-over loose powder

Darauf habe ich gewartet! Seit Jahren nutze ich losen, transparenten Puder, allerdings von einer anderen Marke und ziemlich teuer. Immer wieder habe ich nach zufriedenstellenden, günstigeren Alternativen gesucht. Mittlerweile habe ich festgestellt, dass kein Dupe wirklich an meinen Favoriten dran kommt. Aber viele kommen sehr nah dran. So auch der lose Puder von p2.

p2-PROFESSIONAL-PERFECT-FACE-refine-prime-all-over-loose-powderEr mattiert und man sieht nicht maskenhaft abgepudert aus. An manchen Tagen, wenn man nicht so viel schwitzt oder nicht viel unternimmt, mattiert er sogar den ganzen Tag. An anderen Tagen wiederum habe ich spätestens am Nachmittag das Gefühl, noch mal nachpudern zu wollen. Vor allem, wenn ich danach noch mal was vorhabe. Aber das finde ich eigentlich ganz solide. Für den Alltag absolut tauglich. Auch einem Regenschauer hält der Puder erstaunlicherweise recht gut stand (wenn da nicht das Make-up zerfließen würde).

Ich würde sagen, er ist vergleichbar mit dem all about matte! Fixierpuder von essence, der der letzten oder vorletzten Sortimentsumstellung zum Opfer gefallen ist. Wem also die Vorräte ausgehen, der sollte sich die p2-Variante mal genauer ansehen.

Die Quaste ist hübsch und für unterwegs auch ganz praktisch. Mir nehmen solche Quasten immer ein bisschen zu viel Produkt auf. Deshalb nutze ich einen großen Pinsel für einen gleichmäßigen Auftrag. Der ist ganz unkompliziert möglich. Der Puder ist weiß, auf dem Gesicht aber transparent. Es besteht also nicht die Gefahr, sich leichenblass zu pudern. An transparentem Puder finde ich besonders gut, dass die Farbe nicht noch mal auf die Foundation abgestimmt werden muss und man sich so nicht zwei farbige Schichten ins Gesicht schmieren muss.

p2-PROFESSIONAL-PERFECT-FACE-refine-prime-all-over-loose-powder-quaste

Ich habe den Puder sowohl mit dem neuen p2 nearly nude Make-up als auch mit der Mary Kay Foundation getestet. Alles super! Die Haut wird nicht ausgetrocknet, wobei natürlich trockene Stellen betont werden können. Aber das ist auch bei anderen Puder-Produkten der Fall. Für mich ist der p2 PROFESSIONAL PERFECT FACE refine + prime all-over loose powder ein gelungenes und empfehlenswertes Produkt.

Welchen Puder nutzt ihr? Habt ihr schon den von p2 getestet?

Unterschrift1~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Alle #p2neuprodukte im Überblick: HIER

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte beachtet: Alle Kommentare zu den Artikeln der #beautyweek nehmen am beautyweek-Gewinnspiel teil. Möchtet ihr das nicht, sagt doch einfach kurz Bescheid ;)

Dieser Beitrag wurde unter Cosmetics abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu #p2neuprodukte: p2 PROFESSIONAL PERFECT FACE refine + prime all-over loose powder

  1. Hey Julia,
    sorgt dieses Puder dafür, dass eine feuchte Foundation „fixiert“ wird und das Gesicht auch insgesamt nicht mehr feucht oder glänzend wirkt? (Also ist das der Zweck des Puders?) Lustig, dass sie echt transparent ist. Ich nutze ja weder Foundation noch Puder, nur schonmal „Alverde Creme Make-up“, mit dem ich aber nur meine Augenringe versuche abzudecken. Ich würde das aber irgendwie doch gern nochmal ausprobieren (also Foundation und/oder Concealer, Puder), auch wenn mich das von Heike gezeigte noch nicht überzeugt hatte. Ich muss da wohl mal einfach ein bisschen austesten :)
    Liebe Grüße
    Alex

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Hallo liebe Alex,
      ganz genau, dafür ist Puder da! Die Foundation soll dadurch im Gesicht fixiert werden und nicht „verrutschen“ und Puder mattiert. Das kann man dann auch einfach wiederholen, sobald man das Gefühl hat, dass man wieder anfängt zu glänzen, z.B. an sehr warmen Tagen ;) Du kannst aber auch nur Concealer (so wie du das mit dem Augen Make-up machst) nutzen und dadrüber Puder, dann fixierst du eben nur den Concealer. Oder du nutzt nur Puder auf der Tagescreme, um ein bisschen weniger zu glänzen. Der Effekt hält aber nicht ganz so lange wie auf einer Foundation ;)
      Liebste Grüße

      Gefällt mir

  2. diealex schreibt:

    Ich habe seit einem Jahr diesen gepressten p2-Primer aus der selben Reihe hier rumliegen und immer noch nicht getestet. Den muss ich unbedingt mal rausholen, es interessiert mich schon, ob der Unterschied groß ist!?

    Gefällt mir

  3. Andrea Patz schreibt:

    Hallo Julia, bisher benutze ich überhaupt keinen Puder. Ich benutze nur das Make up von Maybelline. Liebe Grüße

    Gefällt mir

  4. Judith Potthast schreibt:

    Ich bin ja mal gespannt was du zu den ubu Produkten schreibst. Aber das Puder hört sich echt supi an. Nen großen Pinsel finde ich auch immer besser aber vll gefällt der dir von ubu auch gut:-)

    Gefällt mir

  5. Steffi schreibt:

    Ich kenne den Puder noch nicht, würde ihn aber gerne mal ausprobieren :-)

    Gefällt mir

  6. Sophie schreibt:

    Hallo :)
    Ich bin gerade auf diesen Eintrag gestoßen und hätte eine Frage.
    Hat man diese Flashbacks in Fotos mit Blitz, wenn man unter den Augen damit ‚baked‘?
    Ich suche nämlich einen billigen Puder aus der Drogerie, den ich für das hernehmen könnte!
    Danke schonmal im Vorraus!
    Sophie

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Hallo liebe Sophie,
      leider weiß ich gar nicht, was du meinst. Weder weiß ich, was du mit den Flashbacks meinst, noch verstehe ich das „baken“. Kannst du die Frage noch mal anders stellen bitte?
      =)

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s