Eucerin In-Dusch Bodylotion

Schon länger beobachte ich nun diesen Trend der In-Dusch-Bodylotions. Zeitsparend soll das sein. Und genauso gut wie eine herkömmliche Bodylotion. Bisher habe ich mir aber keine solche Lotion gekauft, allein schon aus dem Grund, dass mein Lotion-Vorrat noch mindestens zwei Jahre hält. Aber als ich letztens ein Paket mit einem Testprodukt bekam, dem zufällig auch eine Probiergröße der Eucerin In-Dusch Bodylotion beigelegt war, hatte ich endlich die Chance, auch mal zu testen.

eucerin-in-dusch-bodylotion

Eucerin ist eine Apotheken-Marke und wirbt mit „medizinischer Pflege“ für empfindliche Haut. Das spricht mich natürlich per se schon mal an. Für Duftfans ist das Produkt aber auch genau aus diesem Grund nichts. Denn die Lotion riecht wirklich ein bisschen medizinisch und nach Apotheke. Allerdings verbleibt dieser Geruch nicht auf der Haut. Nur beim Auftragen bemerkt man ihn, danach verfliegt er.

Die In-Dusch Lotions trägt man nach dem Duschen auf die noch nasse Haut auf. Dann spült man überschüssige Lotion wieder ab. Ein Vorteil, den ich dabei bemerke: Man braucht weniger Produkt. Auf der nassen Haut lässt sich die Lotion sehr schnell und einfach verteilen. Und ich bin wirklich erstaunt, wie sehr man sich auch nach dem Abspülen eingecremt fühlt. Damit hatte ich nicht gerechnet.

Allerdings finde ich es ein bisschen nervig, dass man dafür eine Wasserpause unter der Dusche einlegen muss, in der man schnell friert. Und dass man noch mal Wasser verwenden muss, obwohl man ja eigentlich schon fertig ist mit Duschen.

Wenn man dann eingecremt, aber nass, aus der Dusche steigt, fühlt sich die Haut wirklich schön an. Ich habe aber das Gefühl, dass ich langsamer trockne. Um die Lotion nicht abzurubbeln, habe ich mich nämlich lufttrocknen lassen. Das mache ich sowieso oft, aber eingecremt dauert das länger. Wahrscheinlich, weil die Bodylotion die Feuchtigkeit in der Haut zurückhalten möchte.

Insgesamt bin ich von der guten Wirkung und der einfachen Anwendung positiv überrascht. Allerdings finde ich die Pflegewirkung nicht nachhaltig genug. Das bedeutet, dass besonders raue Stellen wie die Ellbogen nicht so weich werden wie mit einer guten Bodylotion. Und sobald man wieder duscht, ist der Effekt der In-Dusch Lotion weg. Es fühlt sich nach einer oberflächlicheren Behandlung an als eine Bodylotion, die stundenlang in die Haut einziehen und tiefer wirken kann.

Geht das nur mir so? Welche Erfahrung habt ihr mit In-Dusch Lotionen gemacht? Kennt ihr die von Eucerin?

Unterschrift1~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

mehr allergikerfreundliche Produkte gibt es hier

Dieser Beitrag wurde unter Cosmetics abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Eucerin In-Dusch Bodylotion

  1. Ruhrköpfe schreibt:

    danke für Deinen Testbericht :-) LG Annette

    Gefällt mir

  2. Ich frage mich bei diesen Lotions wo genau die Zeitersparnis liegt… Ob ich mich unter der Dusche eincreme oder nach dem Duschen ist zeitlich doch völlig egal. Bei der in-Dusch-Geschichte muss ich mich aber ein weiteres Mal abduschen, was (zumindest in meiner Vorstellung) am Ende sogar mehr Zeit braucht als das eincremen nach dem Duschen. Die Creme muss natürlich nicht einziehen, aber ich benutze dann doch lieber eine schnell einziehende Bodylotion und spare mir und der Umwelt das zusätzlich verbrauchte Wasser!

    Liebe Grüße <3

    Gefällt 1 Person

    • Julia schreibt:

      Hey Jana,
      ja, ganz genau. Ich sehe das auch so, dass ich dadurch keine Zeit gewinne. Und eben zusätzlich Wasser brauche. So richtig sinnig ist das alles nicht, aber wahrscheinlich geht es hier auch – wie bei fast allen Neuprodukten – um das Feeling ;) Vielleicht klärt mich ja noch jemand auf!
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  3. emmasjoyofliving schreibt:

    Liebe Julia,
    mir geht es genauso, die Pflegewirkung ist es auf jeden Fall nicht die gleiche. Ich mag jedoch das Konzept der In-Dusch-Lotions sehr – ich persönlich creme mir damit immer den Oberkörper ein, bevor ich mir die Beine rasiere. So stehe ich nicht sinnlos herum und es kann ein wenig auf der Haut sitzen. Die einzig wirklich gute In-Dusch-Lotion, die ich bisher entdeckt habe, ist eine von Lush. Dank der Öle macht die Einiges her, klebt aber auch nicht an den Klamotten. Für zwischendurch definitiv nützlich, aber ein dauerhafter Ersatz für Körpercreme ist das für mich auch nicht.
    Liebe Grüße,
    Emma

    Gefällt mir

  4. Carmen schreibt:

    Ich habe auch noch eine In-Dusch Bodymilk zum Testen hier rumliegen aber wollte nicht noch ein weiteres Produkt anbrechen, von daher kann ich noch keine Erfahrungen mit dir teilen ;) Das mit dem Eincremen nach dem Duschen habe ich vor ein paar Jahren aufgegeben, weil ich einfach zu faul geworden bin xD Aber seit ich nicht mehr creme, verlangt die Haut das auch gar nicht mehr (außer mal die Beine nach dem Rasieren). Ich denke dass es auf jeden Fall nicht weniger Zeitaufwand ist, denn ob man jetzt cremt und einreibt oder cremt und abspült kommt doch bestimmt auf das Gleich raus :P
    xx

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s