Dinner Dienstag: Guten Appetit. Und viel Glück!

Beim letzten Dinner Dienstag haben wir uns völlig überfressen. Schuld war unsere bunte Zusammenstellung indischer Vorspeisen im Taste of India in der Bonner Weststadt. Denn statt uns nur mit einer großen Hauptspeisenportion zufrieden zu geben, wollten wir lieber ganz viel probieren und so landeten die verschiedensten Vorspeisen auf dem Tisch.

taste of india ambiente

Und dabei waren wir nach dem Brot, das vom Haus mit drei Dips gebracht wurde, schon fast satt. Das Brot ist ein mit Kümmel gewürztes, dünnes, knackiges Brot. Ein Dip ist scharf, einer mild und einer süßlich. Alle lecker, weshalb man auch vor dem Essen schon so viel davon naschen will.

taste of india bonn vorspeise brot dipsFür mich gab es eine scharfe Suppe mit Linsen und Zitronengras. Denn draußen war es kalt und da kam mir eine Suppe sehr gelegen. Und die heizt ganz schön ein, das kann ich euch sagen! Die Portion ist optimal, dazu kann man super noch eine andere Vorspeise essen. Ich entschied mich für Kartoffelbällchen in Kichererbsenmehl. Natürlich frittiert. Man bekommt eine ganze Menge frittierter Sachen. Aber keine Panik! Es gibt auch eine große Auswahl nicht frittierter Speisen. Überhaupt ist die Speisekarte riesig. Das liegt auch daran, dass das Taste of India in der Weststadt süd- und nordindische Speisen anbietet, während die anderen beiden Taste of India Restaurants in Bonn sich jeweils auf eine Region spezialisiert haben.

taste of india suppe zitronengras linsen joghurt scharfUm die scharfe Suppe auszugleichen und die Kartoffelbällchen, die übrigens sehr interessant gewürzt waren, zu dippen, habe ich mir noch einen milden Joghurt dazu bestellt. Hätte ich aber gar nicht gebraucht, denn die Bällchen kamen mit einem eigenen kleinen Dipschälchen.

taste-of-india-4

Gewürzt wird übriges viel mit Koriander. Das mögen ja manche nicht. Ich find’s aber super.

Eine meiner Freundinnen bestellte einen dünnen Reispfannkuchen, gefüllt mit Gemüse. Das sollte eine Vorspeise sein. Entsprechend bestellte sie noch eine weitere Vorspeise. Und dann kam der Pfannkuchen. Der war riesig! So groß sind manche Hauptspeisen in anderen Restaurants nicht! Belustigt brachte der Kellner ihr den Pfannkuchen und die zweite Vorspeise mit den Worten „Guten Appetit. Und viel Glück!“

taste of india reis pfannkuchen groß vorspeise viel glückAnsonsten war die Bedienung sehr zurückhaltend. Aber zum Schluss, als wir nach dem obligatorischen Gruppenfoto gefragt haben, war er voll dabei und hat bestimmt zehn Bilder von uns gemacht.

taste of india nord süd bonn weststadt

Preislich liegen die Vorspeisen bei 3-6 €, Hauptgerichte, vor allem die mit Fleisch, können aber auch mal 15 € kosten. Vegetarier kommen voll auf ihre Kosten, da das fleischlose Angebot umfangreich und superlecker ist. Kartenzahlung ist übrigens möglich, was mir echt den Abend gerettet hat ;)

Ich geh bestimmt noch mal hin. Wart ihr schon mal da?

taste of india mango lassi

Den Mango Lassi gab es für zwei meiner Freundinnen zum Nachtisch. Der stellt allerdings eine eigene kleine Mahlzeit dar, meinten sie dann :D

Taste of India | Wittelsbacher Ring 27 | 53115 Bonn | Website

Unterschrift1

3 Gedanken zu “Dinner Dienstag: Guten Appetit. Und viel Glück!

Kommentar verfassen (bitte beachte die Datenschutzerklärung zur Kommentarfunktion)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.