Stäbchenakrobatik beim Sushi Ninja

Ich liebe Sushi! Und deshalb wird nach und nach jede Sushibar im Umkreis getestet. Zuletzt war Sushi Ninja in der Kölner Südstadt dran: Nach der Arbeit mit Kollegen bei leckeren Röllchen und gebackener Banane entspannen – das klingt nach einem guten Feierabend.

sushi-ninja-koeln

Wie in den meisten Sushibars geht es schnell. Kaum bestellt, ist das Essen auch schon auf dem Tisch. Und dann kann geschlemmt werden. Bei Sushi ist das Auge ja oft größer als der Magen, aber ich esse es einfach viel zu gerne, um auf das letzte Röllchen, das eigentlich nicht mehr geht, zu verzichten.

sushi-ninja-koeln-proviant-apfelschorle

Besonders empfehlenswert ist übrigens die eine Rolle, die ich auf der Speisekarte online nicht mehr finden kann. Es handelt sich um Inside Out Maki mit Avocade, Frischkäse und Rogen und außen rum ist kurz angegrillter Lachs mit Limette. Meeeega!!! Unbedingt probieren. Da das schon sehr mächtig ist, empfehle ich, die acht Rollen mit jemandem zu teilen ;)

sushi-ninja-inside-out-maki-gegrillter-lachsAußerdem hatte ich bei meinem letzten Besuch noch die Vegetarian Rolls mit Avocado, Gurke, Paprika, Mayo und Sesam außen rum und die Tunamayo mit gekochtem Thunfisch, Chili, Lauchzwiebeln und Sesam. Alles sehr sehr lecker!

Und weil man sich ja sonst nichts gönnt, gab es hinterher noch eine gebackene Banane mit Honig und Vanilleeis. Yammi!

sushi-ninja-tunamayo-vegetarianDa die Sushibar recht klein ist, sollte man vorher reservieren, v.a. wenn man nicht nur zu zweit da auftaucht. Ansonsten ist es wie in den allermeisten Sushibars: Man sitzt auf Holzbänken, das Essen geht schnell und ist daher super gut für den Feierabend geeignet. An einem Samstagabend würde man sich das vielleicht nicht geben, da die Bar weniger zu gemütlichem Beisammensein und ewig langem Sitzenbleiben einlädt. Das geht mir persönlich aber wie gesagt in fast allen Sushi-Restaurants so, weshalb mich das mittlerweile nicht mehr stört. Das Essen ist so lecker, dass es sich auf jeden Fall lohnt, hinzugehen!

sushi-ninja-gebackene-banane-vanilleeisLustig ist übrigens die #theninjawall – eine Wand, an die per Beamer alle entsprechend getaggten Essensbilder geworfen werden, sobald es dunkel ist. Findet ihr euer Foto wieder?

Sushi Ninja |Bonner Str. 54 | 50677 Köln | Website

Unterschrift1Mehr Cafés, Restaurants und Orte mit gutem Essen in Köln findest du in meinem Foodguide für Köln.

 

Dieser Beitrag wurde unter Food, Restaurant-Check abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Stäbchenakrobatik beim Sushi Ninja

  1. TanjasBunteWelt schreibt:

    Hallo Julia,

    lecker Sushi…aber mit den Stäbchen will das bei mir nie so klappen ;-)
    LG Tanja

    Gefällt mir

  2. chaosmacherin schreibt:

    Echt? Deine Erfahrung ist, dass es in den meisten Sushi-Läden schnell geht? Ich wünschte ich könnte das teilen :D
    Die Rollen die du da besonders empfohlen hast sehen aber auch verdammt gut aus O.O Ich sabbere!

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      hahaha ja, die sind auch echt lecker!
      Ja, ich kenne viele Sushibars, die so einen Feierabend-Charakter haben, in denen Geschäftsleute sitzen, die da kein abendfüllendes Programm draus machen wollen. Zumindest in den größeren Städten ist mir das so vorgekommen. Früher, als ich in Mönchengladbach studiert habe, hatte ich eine Lieblings-Sushibar, in der musste man immer lange warten, dafür war die aber auch so Chill-Lounge-mäßig eingerichtet, sodass wir da oft sehr lange gesessen haben. Solche Läden vermisse ich in Köln und Bonn! Da ist es tatsächlich eher so schnell bestellen, schnell essen, schnell wieder gehen :D

      Gefällt mir

  3. Lena Sophie schreibt:

    Uaaa da kriegt man ja sofort Hunger. Hab schon viel zu lange kein Sushi mehr gegessen. Wie bewertest du denn das Preis-Leistungs Verhältnis?

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Hey, also ich finde es sehr gut! So ein Fressgelage wie an dem Abend, an dem ich die Bilder gemacht habe, hat mich inkl. Getränk und Nachtisch rund 20 Euro gekostet – das geht voll klar. Die vegetarischen und die Tuna-Rollen kosten, glaube ich, ca. 5 Euro, die Special-Lachs-Teile 8 Euro. Also für Sushi ganz normale Preise. ;)

      Gefällt mir

  4. Elisabeth W. schreibt:

    Sieht alles sehr lecker aus :)

    Gefällt mir

  5. Sonnenblumenkind schreibt:

    Stäbchen kann ich leider nicht bedienen greif dann lieber zu Gabel.

    Gefällt mir

  6. Pingback: After Work Dinner: Haus Müller | Lila Lummerland

  7. Pingback: Foodguide Köln | Lila Lummerland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s