Dinner in Prag

Die typisch tschechische, also böhmische Küche, ist wahrscheinlich nicht jedermanns Sache. Dennoch sollte man bei einem Besuch in Prag auch das typische regionale Essen probiert haben. Wo man aber außerdem noch lecker essen kann, verrate ich dir heute.

prag-u-maltezskych-rytiru-vorspeise-kaese-salat

Vorspeisenteller mit gewürztem Käse und Salat

Vorab solltest du aber Folgendes wissen: Ohne Reservierung geht nichts! Selbst für zwei Personen ist es sehr schwierig, abends einen Platz in einem den von Touristen überfüllten Restaurants zu bekommen. Deshalb immer reservieren! Das geht manchmal bequem online, manchmal leider nur telefonisch.

Lass dich auch von Angaben auf den Webseiten nicht irreführen: Obwohl manchmal dort steht, dass für 1 – 2 Personen immer ein Plätzchen frei ist, entspricht das nicht unbedingt der Wahrheit. Und so mussten wir am ersten Abend genau mit diesem Ärgernis konfrontiert sehen.

prag-lehka-hlava-interieur-deko

Interieur im vegetarischen Lehka Hlava

Ausgesucht hatten wir uns ein vegetarisches Restaurant, das im Reiseführer angepriesen wurde. Dort ankommen, warteten dort bereits Leute auf dem Flur und standen an. Als wir endlich an der Reihe waren, hieß es, wir könnten zwischen zwei Reservierungen gequetscht werden und hätten dann eine Stunde Zeit zum Essen. Das war uns aber zu stressig. Wir reservierten für den nächsten Abend und tigerten eine Dreiviertelstunde durch die Prager Innenstadt, auf der Suche nach einem Restaurant, in dem wir auch ohne Reservierung einen Platz finden würden.

Tischdeko  im mistral café

Tischdeko im mistral café

Fündig wurden wir schließlich im mistral café & restaurant – einem italienisch angehauchten kleinen, aber feinen Restaurant. Die Bedienung ist etwas ruppig, aber daran muss man sich wohl als Tourist in Prag gewöhnen: Überall, wo man offensichtlich als Tourist entlarvt wird – also am Flughafen, in Restaurants und Sehenswürdigkeiten, in Museen, an Straßenständen – , sind die Menschen irgendwie nicht besonders nett. Sie sind auch nicht herzlich, sondern eher distanziert und manche wirken sogar angenervt, als hätten sie eigentlich keinen Bock auf den Kontakt mit Touris. Meine Meinung zu sowas ist ja generell, dass man sich dann nicht so einen Job aussuchen soll, in dem man ständig mit anderen Menschen zu tun hat. Aber die Leute in Prag leben nun mal vom Tourismus, die können sich das wahrscheinlich nicht aussuchen. Andererseits sollten sie vor diesem Hintergrund vielleicht ein bisschen netter zu den Besuchern aus anderen Ländern sein. Ich habe mich jedenfalls nicht wirklich willkommen gefühlt.

Lachs mit Spinat und Kartoffeln

Lachs mit Spinat und Kartoffeln

Im mistral café & restaurant gibt es eine nette Auswahl verschiedener Fleisch- und Fischgerichte. Die vegetarischen Angebote haben mich nicht so umgehauen, weshalb ich mich für Lachs auf gedämpftem Spinat mit Kartoffeln entschieden habe. Die Portion war nicht riesig, aber superlecker. Und sie ließ Platz für einen Nachtisch – ein leckeres, hausgemachtes Tiramisu. Herr Fuchs entschied sich für ein Tiramisu mit Früchten und auch das war wirklich gut!

hausgemachtes Tiramisu

hausgemachtes Tiramisu

Am zweiten Abend hatten wir es dann ja zum Glück einfacher, da wir einen Tisch für zweieinhalb Stunden im Lehka Hlava, dem rein vegetarischen Restaurant in einer gut versteckten Seitenstraße, reserviert hatten.

Lehka Hlava bedeutet so viel wie "Clear Head"

Lehka Hlava bedeutet so viel wie „Clear Head“

Das Restaurant platzte auch an diesem Abend aus allen Nähten, die Bedienung ist ebenfalls eher rau, aber sehr höflich. Man merkt aber, dass die sich in diesem Laden keine Sorgen machen müssen, dass denen irgendwann die Kunden wegbleiben. Entweder liegt das daran, dass es ein echt gehyptes Restaurant der Stadt ist, das jeder gut findet, oder daran, dass es in allen möglichen Reiseführern angepriesen wird.

Rote-Beete-Carpaccio

Rote-Bete-Carpaccio

Aber auch zu Recht! Denn das Essen ist unglaublich lecker! So ein Restaurant hätte ich auch gerne in Bonn – da würde ich ständig hingehen! Als Vorspeise hatte ich ein Pesto aus getrockneten Tomaten und Sonnenblumenkernen mit rustikalem Brot.

Der unkonventionelle Burrito

Der unkonventionelle Burrito

Herr Fuchs wählte ein Rote-Bete-Carpaccio, von dem er sehr angetan war. Dann gab es für mich einen Burrito, der etwas ungewöhnlich serviert wurde. Ich hatte erwartet, dass alle Zutaten in den Wrap eingewickelt sind. Stattdessen bekam ich eine Teigtasche mit Bohnenmus- und Käsefüllung auf Reis, Salat, Guacamole, Tomatensalsa und Sour Cream. Superlecker!

Ziegenkäsetaler auf Spinat und Kartoffelgratin

Ziegenkäsetaler auf Spinat und Kartoffelgratin

Herr Fuchs hingegen bekam dieses Kunstwerk aus Ziegenkäse, Spinat und Kartoffelgratin. Danach gab es für jeden noch eine überdimensionierte Tasse Ingwertee, denn uns war kalt. Leider ist es in den meisten Restaurants, in denen wir waren, nicht schön muckelig warm gewesen, wie wir uns das gewünscht hätten. Daher musste ein wärmender Tee her. Und der war auch sehr zu empfehlen!

prag-lehka-hlava-ingwer-tee

Ingwertee (ein halber Liter!)

Am letzten Abend wollten wir dann die typische Küche probieren. Böhmisch, deftig, auf jeden Fall mit Fleisch. Ich hatte gelesen, dass besonders Wild und Ente auf die Speisekarte gehören, ebenso wie Knödel und Kraut. Wir suchten uns im Internet ein Restaurant, das auf der anderen Seite der Moldau gelegen war, da wir vorhatten, die Kampa und andere Teile der Kleinseite an diesem Tag zu erkunden.

Wir wurden fündig und fanden die Internetkritik vielversprechend. Das Restaurant wirkte urig und traditionell. Letztendlich muss ich sagen, dass die Karte mit den tschechischen Spezialitäten austauschbar war. In jedem Restaurant war sie quasi gleich. Ich denke daher, dass das die Karte ist, die den Touris als typische Küche aufgeschwatzt wird, während die tatsächliche tschechische Hausmannskost wahrscheinlich nur außerhalb der Stadt bei tschechischen Großeltern serviert wird.

Halbe Ente mit Knödeln und Rotkraut

Halbe Ente mit Knödeln und Rotkraut

Aber ich freute mich auf mein Gericht mit Ente und das konnte ich dann auch genießen. Und zwar im U Maltézských rytiru. Die Ente war schön zart, die Knödel erinnerten aber eher an trockenes Brot – gut, dass so viel Sauce dabei war. Herr Fuchs war nicht so glücklich mit seiner Wahl der Schweinerippchen nach Art des Hauses – da waren nämlich keine Beilagen dabei. Die hätte er dazu bestellen müssen, was er nicht gesehen hatte. Somit war das leider nicht der Highlight-Abend.

Nach Art des Hauses - aber leider ohne zugehörige Beilagen

Nach Art des Hauses – aber leider ohne zugehörige Beilagen

Vorher gab es aber noch eine interessante Vorspeise mit zwei verschiedenen scharf gewürzten Käsesorten und Salat. Die war wirklich nicht schlecht. Und zum Abschluss mussten wir natürlich auch noch den Schnaps probieren, den man überall in Prag bekommen kann: Becherovka. Es ist ein ziemlich scharfer, heller Schnaps, der mir persönlich nicht besonders gut geschmeckt hat. Ich weiß auch gar nicht, womit ich ihn vergleichen soll. Er geht auf jeden Fall in die Birne – im Gegensatz zum Wein, der in beiden Restaurants, in denen ich einen getrunken habe, eher wässrig war.

prag-u-maltezskych-rytiru-becherovka-schnaps

Becherovka

Und wer sich mittags mit einer leckeren Suppe aufwärmen will, nachdem er die Burg mit allem Pipapo erkundet hat, der könnte das U Laury mögen: In einem Keller in der Nähe der Burg kann man hier eine Gulaschsuppe im Brotlaib bestellen. Ganz einfach, super lecker und schnell serviert. Die Bedienung hier war wirklich freundlich und konnte sogar ein paar Brocken Deutsch. Für einen kurzen Aufwärm-Stop am Mittag auf jeden Fall empfehlenswert.

Gulaschsuppe im Brotlaib

Gulaschsuppe im Brotlaib

mistral café & restaurant |Valentinská 11 / 56 | 110 00 Praha 1 | Website
Lehka Hlava | Borsov 2 | Praha 1 | Website
U Maltézských rytiru | Prokopská 10 | Praha 1 | Website
U Laury | Nerudova 10 | Praha 1 | Website

Für alle, die lieber Kuchen essen, gibt es hier meine Café-Empfehlungen für Prag.
Und meine Top Five der Dinge, die du in Prag gesehen haben solltest, findest du hier.

Warst du schon mal in Prag? Wo hast du so richtig lecker gegessen?

Unterschrift1

4 Gedanken zu “Dinner in Prag

  1. Isa schreibt:

    Das letzte gefällt mir am Besten!
    Habt ihr da diese Burg reserviert und dann anschließend vor ort gegessen, ja?
    Kommt direkt auf die Prag-Liste!
    Freue mich wirklich über jeden Post über deine Reise, sehr hilfreich! :)
    Liebe Grüße,
    Isa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (bitte beachte die Datenschutzerklärung zur Kommentarfunktion)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.