[24 Wishes] 1: Ein eigenes Café

Als ich jünger war, habe ich immer gesagt, später würde ich gerne mein eigenes Restaurant eröffnen. Ob das nun der Plan war, falls alle anderen Jobwünsche sich doch nicht verwirklichen lassen sollten – ich meine, Schriftstellerin oder Schauspielerin waren jetzt auch nicht sooo aussichtsreich – oder es Plan B war, falls ich auf einen normalen Job keine Lust mehr haben sollte, das kann ich heute nicht mehr rekonstruieren.

1_fuchsbau Falls ihr jetzt fragt, warum es weder Schriftstellerin noch Schauspielerin geworden sind: Schriftstellerin steht immer noch auf meiner To-Do-Liste, das habe ich einfach nur auf später verschoben, aber nicht aufgehoben. Schauspielerin hingegen habe ich relativ früh wieder an den Nagel gehangen, als mir klar wurde, dass man da ja auch schon mal Nackt- oder Sex- oder Knutsch-Szenen spielen musste. Da war ich noch in dem Alter, in dem das eher eklig war und deshalb war dieser Berufswunsch schnell vergessen.

Neben all diesen Ideen gab es aber eben auch Plan Z – das eigene Restaurant. Und das sollte, das weiß ich noch, „Blauer Engel“ heißen. Meine Mutter hat dann immer laut gelacht. Ich glaube, das lag daran, dass sie einen echt schlechten Film kannte, der so hieß. Damals kannte ich den natürlich nicht. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich diese Bildungslücke bis heute nicht gefüllt. Heute würde ich ein Café aber auch nicht mehr „Blauer Engel“ nennen. Da gefällt mir „Fuchsbau“ schon deutlich besser. Aber das hat Hanne sich ja schon gesichert.

Denn anders als ich hat sie ihren Traum vom Café wahr gemacht und mit dem Café Fuchsbau in Bonn einen richtig süßen Ort für Liebhaber von Kuchen, Tartelettes, Cupcakes und Füchsen geschaffen! Da ich ganz am Anfang bereits Gast dort war , verfolge ich immer fleißig, was Hanne in ihrem Fuchsbau so macht. Und ihr könnt das jetzt auch, denn ich verlose einen Gutschein für einen Kaffeeklatsch bei Hanne!

Was ihr dafür tun müsst? Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier. Außerdem möchte ich von euch wissen: Wie würdet ihr ein Café oder Restaurant nennen, wenn ihr eines eröffnen würdet? Was wäre eure Spezialität?

Unterschrift1

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 5. Dezember 2015 um 23:59 Uhr.

Der Gutschein wurde mir freundlicherweise vom Café Fuchsbau zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank dafür, liebe Hanne!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

EDIT 06.12.2015: Gewonnen hat „die alex“. Du bekommst in Kürze eine Mail!

Dieser Beitrag wurde unter Bonn, [24 wishes] abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu [24 Wishes] 1: Ein eigenes Café

  1. fraumasulzke schreibt:

    Hei Julia, da ich ja ein Exil-Fischkopp bin, würde es bei mir natürlich norddeutsche Spezialitäten geben und es würde wahrscheinlich so ähnlich heissen wie „Labskaus-Klause“ oder auch „Astra-Himmel“…;) LG Merle

    Gefällt mir

  2. Olga schreibt:

    Hallo Julia, ich habe auch so einen ähnliche Idee, nur das mein Cafe/Restaurant nicht Plan Z ist sondern eher etwas vorher, Plan Z ist, ich gehe nach Russland zurück 😁 was denn Namen angeht, da habe ich noch keine bestimmte Vorstellungen, sowas wie „Olgas“ 😜

    Gefällt mir

  3. Petra Hennek schreibt:

    Hallo,
    also wenn dann käme nur ein Café in Betracht. Ich würde es das „Kleine Wien“ nennen, weil es dort die schönsten Kaffeehäuser gibt und meine Spezialität wäre Käsekuchen.
    Freundliche Grüße
    Petra H.

    Gefällt mir

  4. diealex schreibt:

    Hallo,
    es wäre bestimmt ein skandinavisches Cafe und die Spezialität natürlich Zimtschnecken mit Kardamon. Mmmh… Der Name? Irgendwas mit Elch denke ich, dann würde ich alles mit meinem Elch-Logo verzieren :-)
    Viele Grüße, die Alex

    Gefällt mir

  5. maryapril28 schreibt:

    Hallo liebe Julia <3
    Das ist eine interessante Frage, ich selbst koche und backe sehr gerne, daher isr es schwierig sich da zu entscheiden, aber da ich ein Faible für Hochzeiten habe würde ich den Laden kombinieren, also Sweet-Tables, sowie Torten, aber auch Fingerfood, Suppen und Buffet anbieten… oh gott es hört sich gleich wieder zu viel an. :D Bleiben wir also einer Sache *ähem* Nennen wir es: Brautcafé ;) Yeah perfekt, hier können sich Bräute mit Ihren Weddingplanenrn und Dienstleistern zum Caffee treffen toll, oder?

    Liebe Grüße
    Mary // Mary@April28.de // http://www.April28.de

    Gefällt mir

  6. Mein Cafe hätte auf jeden Fall eine Bücherecke zum lesen, mit einem Regal meiner Lieblingsbücher. Bei Namen tu ich mich immmer schwer. Vielleicht das Bibliocafe

    Gefällt mir

  7. Kati schreibt:

    Meine Spezialitäten wären selbstgemachte Kuchen, Kekse, Snacks aber gern auch wechselnd herzhaftes! :) Name ist schwierig, irgendwas sinnliches ! :)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s