[Blogparade] Halloween: Schauriges Buffet für Grusel-Fans und Lecker-Schmecker

Hach, Oktober – schön! Der zehnte Monat im Jahr gehört für mich zu meinen liebsten, nicht zuletzt, weil ich da auch Geburtstag habe. Aber fast genauso gut ist das Schauerfestival zum Ende des Monats: Halloween.

Viele meiner Geburtstagsfeiern waren Halloween-Parties – natürlich mit Verkleidung. Von Aliens über Hexen bis hin zu Zombi-Bräuten war auch im letzten Jahr einiges dabei. Ein passendes Buffet musste da natürlich auch her.

happy-halloween

Auf meiner Suche nach Halloween-Buffet-tauglichen Leckereien habe ich wochenlang das Internet durchforstet und beschlossen, euch in diesem Jahr die Suche zu erleichtern. Und dann kam Tatjana um die Ecke, die mit ihrer Blogparade zu Halloween genau diesen Nerv ebenfalls getroffen hat.

Neben meinen Snack- und Buffet-Vorschlägen dürft ihr euch also heute über eine ganze Reihe weiterer Halloween-inspirierter Blogposts freuen. Wer alles teilnimmt, seht ihr unten. Hier jetzt erst mal meine

Ideen für ein Halloween-Buffet

Herzhaft:

Kürbis-Quiche, weil Quiche bei einer Party eben nicht fehlen darf!

Das Rezept stammt aus dem GU-Kochbuch „Quiches“ und gehört auf jeden Fall zu meinen allerliebsten Herbstrezepten.

halloween-kuerbis-quiche

Ihr braucht: 100 g Weizenvollkornmehl, 150 Mehl Weizenmehl (oder Dinkelmehl oder noch mehr Vollkornmehl), Salz, 125 g kalte Butter, 1 Ei, 2 EL Weißweinessig, Butter für die Form, Mehl zum Arbeiten, 1 Hokkaido-Kürbis, 1 Stange Lauch, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 Stück Ingwer, 1 großen säuerlicher Apfel, Saft von ½ Limette, 2 EL Butter, 1 TL Kreuzkümmel, 1-2 TL Currypulver, Pfeffer, 1 Bund Koriandergrün, 3 Eier, 250 g Sahne, 2 EL Kürbiskerne

So geht’s:

Butter in Flöckchen schneiden oder grob raspeln (am besten vorher im Tiefkühlfach lagern, dann klappt es besser). Mehl mit ½ TL Salz und Butter mischen, zu feinen Bröseln zerreiben. 1 Ei, 2 EL Weißweinessig und 2 EL Wasser dazu geben und zu einem glatten Teig verknreten.

Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Kürbis halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch raspeln (ich mach es mir immer etwas einfacher und schneide es einfach in Würfel – schmeckt genauso gut!). Lauch putzen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und würfeln. Apfel waschen, vierteln und entkernen, raspeln und mit Limettensaft mischen.

Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer in Butter andünsten, Lauch und Kreuzkümmel dazu geben. Kürbis unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Unter Rühren 2-3 min dünsten, vom Herd nehmen, Apfel untermischen. Koriander waschen, Blätter fein hacken und ebenfalls unterrühren.

Eier und Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer, Curry und Kreuzkümmel würzen.

Backofen auf 200 °C vorheizen, Quiche-Form einfetten. Teig auf wenig Mehl ausrollen, in die Quiche-Form legen, einen Rand formen, Boden mit der Gabel mehrmals einstechen.

Kürbismasse auf dem Teig verteilen, Sahne-Mischung darüber gießen, Kürbiskerne drüber streuen. Die Quiche 40-50 min backen.

Kräuter-Nuss-Pralinen

Die sind jetzt nicht typisch Halloween, aber perfekt für Party-Buffets, denn mit einem Happs sind die im Mund. ;) Das Rezept stammt aus „Low Carb für die Seele“.

Ihr braucht: für die Nusspralinen 100 g Gorgonzola, 100 g Doppelrahmfrischkäse, 50 g gehackte Nüsse (z.B. Macadamia, Mandeln); für die Kräuterpralinen: 100 g Ziegenfrischkäse, 100 g Doppelrahmfrischkäse, 50 g gehackte Kräuter (z.B. Schnittlauch, Petersilie)

halloween-kaese-pralinen

So geht’s:

Jeweils die beiden Käsesorten miteinander glatt rühren.
Zu mundgerechten Kugeln rollen, in den Nüssen bzw. Kräutern wälzen und kalt stellen.

Karotten-Salat

Das Salat-Rezept ist super! Erstens ganz schnell gemacht und zweitens ein echter Party-Salat. Und lecker! Es stammt von hier und ich kann es euch wirklich nur empfehlen!

halloween-karottensalat

Süß:

Machen ihrem Namen alle Ehre: Süße Gebisse

Dafür braucht ihr einen Apfel, Marshmallows (am besten die kleinen, aber normale tun’s auch) und Speculoos (das ist dieser Keks-Aufstrich aus Belgien, über den ich hier schon mal berichtet hatte. Alternativ geht auch Erdnussbutter.).

Ihr schneidet den Apfel in Scheiben, bestreicht jeweils eine Seite mit Speculoos und klemmt dann die Marshmallows als Zähne zwischen die Apfelscheiben. Der Aufstrich sorgt dafür, dass alles zusammen klebt. Zur Unterstützung könnt ihr Zahnstocher dazu nehmen.

halloween-suesse-gebisse

Karamell-Äpfel

Die haben es in sich! Für sechs solcher Leckerbissen braucht ihr sechs grüne Äpfel, eine Packung Karamellbonbons (zum Beispiel Sahne Muh Muhs) und 2 EL Milch.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Ihr entfernt den Apfelstiel und steckt stattdessen einen Holzstab (oder diese Cake Pop Stäbe) hinein. Fettet ein Backblech mit Butter ein, das braucht ihr gleich als Ablage.

Die Bonbons gebt ihr mit Milch in einen Topf und lasst sie vorsichtig schmelzen. Auf jeden Fall immer gut umrühren!

Dann dreht ihr die Äpfel durch die so entstandene Karamellsauce bis sie zu eurer Zufriedenheit mit Karamell bedeckt sind. Dann lasst ihr sie auf dem vorbereiteten Backblech trocknen. Achtung: Klebt höllisch!

halloween-karamell-apfel

Wer lieber ein paar gesunde Snacks anbieten möchte, ist mit den Mandarinen-Kürbissen gut bedient. Außerdem sind die super-easy vorbereitet! Ihr braucht nur Mandarinen und eine Salatgurke: Mandarinen schälen. Kleine Stücke Gurke abschneiden und als Stängel in die Mitte der Mandarinen stecken. Fertig!

Alternativ zur Gurke kann man auch Stangensellerie oder grüne Paprika nehmen. Das ist ganz euch überlassen.

halloween-mandarinen-kuerbis

Was super ankam, war die Bowle mit der Geisterhand. Das Rezept stammt von hier und funktioniert garantiert!

halloween-bowle

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Und hier seht ihr alle Blogs, die bei der Blogparade „Halloween“ mitmachen:

Torten, Kuchen & Gebäck:

Tatjana | Stephanie | Verena | Carina | Kathrin | Ramona | Hanni | Daniela | Jeannine

Snack & Drinks:

Michael | Rebekka | Bernadette |Katii

Deko/DIY:

Melanie | Katja | Natascha | Jaqueline | Katharina

banner-halloween-blogger-parade-runde-backen-kochen-food-diy

Ihr könnt einfach #Halloweenbloggerparade bei Google & Co. eingeben, dann findet ihr die Rezepte auch :)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Und was macht ihr an Halloween?

Unterschrift1

Dieser Beitrag wurde unter Food abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [Blogparade] Halloween: Schauriges Buffet für Grusel-Fans und Lecker-Schmecker

  1. Tatjana schreibt:

    Wow, ein ganzes Buffet! Das schaut ja klasse aus und hat bestimmt total lecker geschmeckt! :)
    Vielen lieben Dank fürs mitmachen!!!
    Gruselige Grüße
    Tatjana

    Gefällt 1 Person

  2. hannalisica schreibt:

    Wow, da hast du dir aber sehr viel Mühe gemacht! Sieht toll aus! Liebe Grüße Hanni

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s