Frühsport vs. Spätes Training

Bist du ein Early bird oder eher nachtaktiv? Kommst du morgens schnell in Schwung oder musst du abends überschüssige Energie abbauen? Egal, wie du tickst – für den Sport am Morgen und den am Abend gibt es Argumente.

fruehsport-5

Vorteile von Frühsport  

Wenn du morgens schon vor der Arbeit oder deinem routinierten Alltag eine halbe Stunde Sport einlegst, hat das ein paar tolle Effekte:

Du fühlst dich produktiver 

Schließlich hast du schon etwas erledigt – und dabei ein bisschen Zeit nur in dich und deine Gesundheit investiert. Du hast etwas für dich getan, das dir nicht von äußeren Terminplänen auferlegt wurde. Ich persönlich finde das einen klasse Start in den Tag, weil ich einfach das Gefühl habe, meine Zeit besser für mich genutzt zu haben. Ich starte ausgeglichen in den Tag.

Du bist wacher 

Wenn du im Büro ankommst, musst du dich nicht erst mit einer Tasse Kaffee auf Betriebstemperatur hochfahren. Dein Körper ist ja schon warm und wach, dein Stoffwechsel läuft, dein Geist ist fokussiert und hängt nicht mehr dem letzten Traum von letzter Nacht nach. Du startest klarer und – wie oben schon erwähnt – produktiver.

fruehsport-1

Du hast weniger Zeitdruck 

Gerade bei Berufstätigen ist es dir bestimmt schon mal aufgefallen: Sie versuchen am Abend immer noch möglichst viel zu erledigen und geraten in den Konflikt, welche Beschäftigung vernachlässigbar ist. Einkaufen sausen lassen und einen leeren Kühlschrank risikieren? No way! Erst nach Mitternacht schlafen gehen, weil das Fitnessstudio rund um die Uhr geöffnet hat? Eher nicht. Sport auf den nächsten Tag (oder das Wochenende oder die nächste Woche) verschieben, um den Rest irgendwie noch zu erledigen? Okay.

Du siehst das Problem? Vielen fällt es schwer, sich im vollgepackten Feierabend eine halbe Stunde freizuschaufeln. Hat man aber schon am Morgen Sport gemacht, ist das bereits ein Häkchen auf der To-do-Liste und eine halbe Stunde mehr Freizeit am Abend.

fruehsport-3

Nun kenne ich genug Menschen, für die es unvorstellbar ist, morgens schon ein Workout zu absolvieren. Entweder, weil sie ohnehin schon extrem früh raus müssen, oder weil sie absolut keine Morgenmenschen sind und ihnen vor dem Mittag einfach die nötige Energie fehlt. Und natürlich gibt es da auch die

Vorteile vom Workout am Abend 

Du baust Stress ab 

Du hattest einen schlechten Tag? Viel Stress, Termindruck, Enttäuschungen… unser Alltag hält da ja leider genug für uns bereit, um uns die Stimmung zu vermiesen. Mach dir diese negative Energie zu nutze und power dich am Abend richtig aus. Sport setzt bekanntlich Glückshormone frei – ich kann dir das wirklich nur bestätigen. Für mich gibt es nach einem schlechten Tag nichts Besseres als den Kopf mit einem anstrengenden Workout leer zu fegen.

fruehsport-2

Du schläfst gut 

Wenn du dein Abendworkout nicht kurz vor dem Schlafengehen erledigst, sondern ungefähr zwei Stunden vorher, kannst du alle deine restliche Energie in den Sport stecken und danach selig schlafen. Du solltest dabei allerdings wirklich die Zeit im Auge behalten, weil man durch Sport generell erst mal aufgeputscht wird und das natürlich dem Einschlafen eher entgegen wirkt.

Du trainiert intensiver 

Da du den ganzen Tag Zeit hattest, gute Energie zu tanken (in Form nährstoffreicher und -dichter Lebensmittel), bist du gut vorbereitet für ein intensives und verausgabendes Workout. Außerdem ist der Körper warm, weil er ja schon tagsüber in Bewegung war. So hast du super Voraussetzungen für dein abendliches Training, das dir vielleicht auch dadurch besser von der Hand geht als am Morgen.

Du siehst, du musst dich gar nicht für nur eine Variante entscheiden. Ich selber wechsle auch ab. Schließlich gebe ich meine Kurse im Hochschulsport am Abend und powere meine Teilnehmer und mich komplett aus. Für mich alleine trainiere ich auch gerne morgens, ganz ungestört, völlig bei mir und für einen energievollen Tag.

fruehsport-4

Und du? Frühsport oder Abend-Workout?

Unterschrift1

Dieser Beitrag wurde unter Sport abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Frühsport vs. Spätes Training

  1. Tanjas Bunte Welt schreibt:

    Hallo Julia
    Ich habe früher immer nach der Arbeit trainiert. Ich müsste sonst eine Stunde früher aufstehen, also um 5, und das war mir dann doch zu Heavy
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Hallo liebe Tanja, verständlich,5 Uhr wäre mir wahrscheinlich auch zu früh. Wobei das sicherlich auch davon abhängt, wie gut man abends ins Bett kommt und ob 5 Uhr nur deshalb nicht schaffbar ist, weil es abends immer zu lange dauert. Denn im Endeffekt muss man ja nur auf seine Stunden Schlaf kommen. Aber ich kann es nachvollziehen. ICh habe halt das „GLück“, erst um 9 Uhr mit der Arbeit anzufangen, deshalb habe ich vorher Zeit für Sport ;)
      Wieso trainierst du jetzt nicht mehr?
      Liebe Grüße
      Julia Hintzen

      Gefällt 1 Person

      • Tanjas Bunte Welt schreibt:

        Weil mir ehrlich gesagt, die Zeit zu schade ist. Ich war 3x die Woche trainieren und es ist einfach zuviel auf der Strecke geblieben. Immer habe ich mir Druck deswegen gemacht und vergessen etwas das Leben zu genießen. Jetzt gehe ich viel spazieren und ab und zu wandern

        Gefällt 1 Person

  2. britti schreibt:

    Ich gehöre eher zur Abendfraktion, da ich schon um 6.00 Uhr anfange zu arbeiten. Ich versuche aber jeden abend mindestens 20 Minuten mein Ruckentraining zu absolvieren, obwohl manchmal die Motivation fehlt, aber dem rücken geht’s besser damit. LG britti ♡

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Ui, liebe Britti, das ist aber auch echt früh! Kein Wunder, dass du da nicht noch vorher sporteln willst. Aber ist doch super, wenn du dir dann abends die Zeit nimmst. Und 20 min sind ja wirklich gut unterzubringen ;)
      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Bonner Linktipps am Montag: Erst der Sport, dann die Süßigkeiten! - Bundesstadt.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s