Big fat sweet breakfastlove {Frühstücksinspiration Teil 3 – Für Leckerschmecker}

Was gibt es Besseres als ein opulentes, sündhaft süßes Sonntagsfrühstück? Wisst ihr nicht? Ich auch nicht!

Es war im letzten Januar, da bestellte ich im Café C’est la vie Brioche mit Ahornsirup und Joghurt. Ich war begeistert, aber zu faul, es nachzumachen. Ein paar Monate später – ungefähr vor einem Jahr –habe ich im Urlaub in Budapest French Toast als erfüllende Frühstücksvariation wiederentdeckt. Hierzulande heißt das ja auch „Arme Ritter“, aber das kannte ich aus meiner Kindheit nicht, weil meine Mutter nicht besonders viel für warme Süßspeisen übrig hat.

Jedenfalls war das ungefähr der Zeitpunkt, zu dem ich begann, herrlich lockeres Brioche in dicken Scheiben in einer Milch-Ei-Mischung mit Unmengen Zimt zu baden, um es dann anzubraten und mit Joghurt und Obst zum Frühstück zu servieren.

Ebenfalls zu dieser Zeit begannen auch die ersten Versuche, mit einer herkömmlichen Pfanne kleine, fluffige, stapelbare Pancakes zu kreieren. Ich testete mich durch unzählige Rezepte, um dann doch immer wieder etwas unförmige Teigfladen zu fabrizieren. Zum Geburtstag wünschte ich mir eine Pancake-Pfanne mit sieben gleichgroßen Einbuchtungen für perfekt auftürmbare Pancakes. Seitdem kann Herr Fuchs sich kaum noch retten vor Pancake-Tower-Bauglück am Frühstückstisch.

Und weil ich mit euch ja gerne teile, habe ich heute ein ganz einfaches Pancake-Rezept für euch:

Dinkel-Walnuss-Pancakes 

Ihr braucht für 4 hungrige Frühstücker: 

1 Packung Walnusskerne (200 g)
6 Eier
1 große Prise Salz
240 g Dinkelvollkornmehl
2 geh. TL Backpulver
500 ml Buttermilch
mindestens 1 EL Zimt
Sonnenblumenöl zum Braten

Und so einfach geht’s:

Walnusskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Vom Herd nehmen und ein bisschen abkühlen lassen.

Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen und kalt stellen.

Mehl, Zimt und Backpulver mischen. 300 ml Buttermilch und Eigelbe verquirlen, zu den trockenen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Die Nüsse unterrühren.

Eischnee unterheben und den Teig 10 Minuten ruhen lassen. Dann die restliche Buttermilch einrühren und sofort mit dem Backen loslegen.

Ich habe dafür meine Pancake-Pfanne. Wenn ihr keine habt, würde ich es erst mal mit dem etwas festeren Teig probieren, dann laufen euch die Pancakes nicht so sehr aus. Eine kleine Kelle Teig reicht für jeden Pancake. Wendet ihn, sobald er Blasen wirft. Man bekommt da ein Gefühl für. Zwischendurch muss man die Hitze evtl. ein bisschen runter drehen, aber das ist ein Erfahrungswert, der bei jedem Herd ein wenig anders ist.

Serviert die Pancakes mit griechischem Joghurt, ganz viel Obst und Ahornsirup! Lasst es euch schmecken.  

Wer jetzt noch mehr Lust auf süßes Frühstücksglück hat, dem seien folgende Rezepte empfohlen:

Meine alltime favourite Kakao Pancakes von Zucker, Zimt und Liebe. Die sind wirklich idiotensicher und schmecken soooo gut! Wer es weniger süß mag: Ich habe sie mit 70 g Zucker statt 100 g getestet und für gut befunden.

Ebenfalls super klappen die French Toast Sticks von Bake to the roots. Besonders gut schmecken die natürlich, wenn ihr das Toastbrot nach dem entsprechenden Rezept selber backt. Habe ich probiert – war geil! Aber wie oben schon geschrieben könnt ihr auch sehr gut Brioche nehmen. Oder sogar Baguettescheiben. Oder auch mal kernigeres Brot – klappt ebenfalls und bringt noch mal ein ganz anderes Aroma rein.

Ihr wollt mehr Frühstücksinspiration?
Alles rund um Porridge, Proats & die geeigneten Toppings gibt es in Teil 1 meiner Breakfastlover-Serie. Und in Teil 2 stelle ich euch proteinreiches Frühstück und die Vorteile von Orangensaft vor.

Merken

Dieser Beitrag wurde unter Food abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Big fat sweet breakfastlove {Frühstücksinspiration Teil 3 – Für Leckerschmecker}

  1. Pingback: I confess: I’m a breakfastlover! {Frühstücksinspiration} | Lila Lummerland

  2. Pingback: I’m a breakfastlover {Frühstücksinspiration Teil 2 – healthy edition} | Lila Lummerland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s