Rezept für die Christmasküchenparty – der Bloggerstammstisch in Köln: Low Carb Stremellachs-Muffins mit Joghurt-Sansho-Topping

Wenn Blogger Weihnachten feiern, machen die das selten einfach so. Foodblogger machen das mit selbstkreierten Rezeptideen, einer Gewürz-Verlosung und Kochbuch-Wichteln. Aber von vorne.

Weihnachtsfeier für Blogger von Bloggern. Und mit Foodblogger würdigem Buffet. Also sollte jeder etwas vorbereiten. Aber natürlich mit Herausforderung: Es wurden Gewürze von Spicebar verlost. Dieses Gewürz sollte im Buffet-Beitrag verwendet werden. Ich bekam japanischen Bergpfeffer, auch bekannt als echter Sansho. Auf der Verpackung steht: Passt zu fettem Fisch und Hühnchen. Für mich stand schnell fest, es sollte ein Fischgericht werden. Am besten „auf die Hand“ und eben buffettaufglich. Also wurden es:

Low Carb Stremellachs-Muffins mit Joghurt-Sansho-Topping

Ihr braucht für 18 Muffins:
100 g Pinienkerne
200 g Blattspinat (TK, gehäckselt)
60 g Magerquark
60 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
3 Eier
2 EL Sesam (hell)
½ TL Muskat
Salz
250 g Stremellachs (natur)
18 Muffinförmchen

Für das Topping:
3 EL griechischen Joghurt
1 EL Frischkäse
2 Limetten
20 Körner Spicebar Echter Sansho, zerstoßen

Und so geht’:

Pinienkerne rösten, ein bisschen abkühlen lassen und grob hacken.

Spinat auftauen, gründlich ausdrücken mit Muskat und ½ TL Salz mischen.

Eier trennen, Eiklar mit einer Prise Salz aufschlagen, kalt stellen.

Ofen auf 175 °C vorheizen.

Stremellachs in daumendicke Streifen schneiden (es sollten 18 Stücke werden).

Quark, 60 g Frischkäse, Sesam, Eigelb, gehackte Pinienkerne und Spinat mischen, Eischnee unterheben. Mischung in die Muffinförmchen verteilen, jeweils ein Stück Lachs in die Mitte drücken und 30 min im Ofen backen.

Währenddessen das Topping vorbereiten: Joghurt mit 1 EL Frischkäse  mischen, mit dem Abrieb einer Limette und dem Saft einer halben Limette sowie den zerstoßenen Sansho-Körnern abschmecken.

Muffins ein bisschen abkühlen lassen, mit dem Joghurt toppen und mit Limettenabrieb dekorieren.

Lecker!

Zusätzlich haben wir Kochbücher gewichtelt. Meine neueste Errungenschaft: Ein Buch voller Burger-Inspiration. Mal sehen, was ich danach als erstes nachkoche ;)

Falls ihr eine unserer Buffet-Leckereien nachkochen möchtet, schaut mal bei den anderen lieben Bloggern unserer #Christmasküchenparty vorbei:

Danielas Foodblog: Trüffel-Pralinen mit Spekulatius und Tonkabohne
Die Jungs kochen und backen
Keksstaub
Meine Torteria: Weihnachtliche Gewürzcupcakes
Amandas Liebe
Back Bienchen: Gefüllte MR. Nicepepper Hackfleisch-Feta Blätterteigtaschen
Tortenliebe Nicole
Himbeerprinzesschen
Frau Stiller backt: Cherry Pie mit Marzipan

Frohe Weihnachten! 

Dieser Beitrag wurde unter blogliebe, Food abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s