[Blogevent] Zuckerfrei(er) in 2018: Banana Oat Pancakes zum Frühstück {ohne Zuckerzusatz}

Zuckerkonsum reduzieren – jetzt! Wer hat sich das nicht schon mal vorgenommen? Anfangs ist es nicht ganz einfach, vor allem, wenn man so ein Süßschnabel ist wie ich, aber es geht! Versprochen. Stephie von Kohlenpottgourmet hat zum neuen Jahr genau diesen Vorsatz auch gefasst und ich möchte sie und euch alle da draußen gerne unterstützen. Mit Ernährungsumstellung und der Zuckerreduktion habe ich schließlich schon vor ein paar Jahren viele Erfahrungen gesammelt, an denen ich euch gerne teilhaben lasse.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

[Freitagsrezi] UGBforum spezial: Ernährung & Sport – top versorgt

Es ist Ende Januar. Wie sieht es aus an der Vorsätze-Front? Wer ist noch dabei, wer ist schon wieder alten Verhaltensmustern erlegen? Wer von euch hat sich gedacht, mehr Sport und eine gesündere Ernährung wären gute Vorsätze für 2018?

Mehr Motivation 

Passend zum Jahresstart hat der UGB (Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V.) das überarbeitete Spezial seiner Fachzeitschrift herausgebracht, das sich mit genau den beiden Themen beschäftigt, die wahrscheinlich viele Menschen jetzt im Januar umtreiben: Ernährung und Sport.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Books, Freitagsrezi | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Intermittierendes Fasten – mein Selbstversuch

Was intermittierendes Fasten ist und wie es funktioniert, habe ich euch bereits erzählt. Natürlich stelle ich euch nicht einfach so ungeprüft ein Ernährungskonzept vor – ich habe es selbst getestet (und mache es momentan wieder) und möchte meine Erfahrungen gerne teilen. Für alle, die möglicherweise auch gerade darüber nachdenken, sich mit dem intermittierenden Fasten zu beschäftigen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

[Dinner Dienstag] La Teca

Ein Abend unter der Woche, mitten in Köln. Am Eifelplatz befinden sich drei italienische Restaurants direkt nebeneinander. Wir wählen die goldene Mitte und landen im La Teca, das seinen Namen garantiert von der Theke mit der üppigen Auslage erhalten hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

la luna – oder: Lass dich verzaubern 

Ich bin verliebt. In die neue Show im GOP Varieté Theater in Bonn. „la luna“ heißt sie und verführt nicht nur optisch, sondern auch akustisch. Wer sich fallen lässt, wird empfangen in den weit geöffneten Armen einer Artistenfamilie, die das Publikum auch mal hinter die Kulissen des Zirkuslebens blicken lässt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

I want to ride my bicycle [Blogparade: Zusammenfassung]

Seit dem Jahreswechsel ist mein Arbeitsweg nur noch halb so lang. Und dazu kann ich ihn komplett mit dem Rad bewältigen! Zugegeben, das war in den letzten Tagen bei Wind und Wetter – oder genauer gesagt: bei Hagel und Schnee – nicht die schönste Erfahrung, aber wie sagt man so schön? Nur die Harten kommen in den Garten.

Und was das angeht, kann anscheinend nicht nur ich ein Liedchen singen von all den Geschichten, die man so als Fahrradfahrer erlebt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fahrradgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Intermittierendes Fasten – ein Ernährungskonzept

Wer sich mit Ernährungskonzepten, Sport und eventuellen Möglichkeiten, den Körper zu definieren, auseinandersetzt, stolpert dabei auch über das intermittierende Fasten. Das ist ein Ernährungskonzept, bei dem täglich ein Fastenintervall mit einem Essensintervall abgewechselt wird, wobei die Zeit, in der nichts gegessen wird, natürlich (deutlich) länger sein sollte als die Zeit, in der gegessen wird.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Frühstück im Café Extro

Die Bonner Südstadt verleitet mich immer wieder zu dem Ausspruch „Ach, hier würde ich gern wohnen“. Enge, alte Straßen, Altbauten, Alleen – Anwohner, die am Sonntagmorgen auf einen Kaffee im Stammcafé vorbeischauen, Zeitung lesen, mit den Nachbarn schnacken und schon wieder in einem der schönsten Viertel unterwegs sind bevor man selbst ins Frühstücksbrötchen gebissen hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn, Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

[Rezept] Breakfast Batate

Nachdem Süßkartoffeltoast bereits die Frühstückstische vieler neugieriger Esser erobert hat, habe ich mir gedacht, den Beitrag überspringe ich, und zeige euch direkt meine neueste Kreation: Eine gebackene Süßkartoffel aus dem Ofen zum Frühstück. Garniert mit Joghurt, Obst, Nüssen und – wer mag – Ahornsirup (ist aber nicht zwingend nötig).

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Mein Fahrrad und ich – Part 12: Ehrlichkeit

Liegt es an mir? Lasst uns von vornherein ehrlich sein: Die Beziehung zu Digi stand von Anfang an unter einem schlechten Stern. Das LilaLaunerad – meine erste große Liebe, die mich über Asphalt und Waldwege getragen hat – konnte nun mal niemals adäquat ersetzt werden. Und dann war Digi auch noch rot, was neben Gelb wahrscheinlich eine der schlimmsten Farben ist. Entsprechend kurz war unsere Beziehung, die sich beinahe nur als Liaison bezeichnen lässt – selbst der Diamant hat es länger mit mir ausgehalten.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn, Fahrradgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare