Dinner Dienstag: Rich N Greens

Ich habe zwei Vorlieben, wenn es um Essen geht, die mir erst in den letzten Jahren bewusst geworden sind. Vielleicht gehe ich da auch einfach mit dem Trend oder ich werde durch mein Stadtleben beeinflusst. Auf jeden Fall mag ich

  • schnell und einfach verfügbares, unkompliziertes, gesundes Essen, das fast aber nicht junk food ist
  • Burritos!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Magie trifft Comedy: Die große Coperlin Show im GOP Varieté Theater Bonn

„Sie werden gar nicht anders können als mitzulachen“, sagt die Direktorin des GOP Bonn, Julia Feirer. Noch bin ich skeptisch, erwarte ich doch eine Mischung aus affektierten Witzen und simplen Zaubertricks. Was dann aber auf der Bühne passiert, haut mich um: Die große Coperlin Show ist Varieté at its best – charmant, atemberaubend, witzig.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mein Fahrrad und ich – Part 3: Kettenreaktion

Donnerstags scheint nicht so dein Tag zu sein. Denn es ist wieder ein Donnerstag, als wir quietschfidel über die holprigen Straßen der Weststadt hüpfen, und plötzlich deine Kette raushüpft. Ich hüpfe gerade noch rechtzeitig vom Rad, bevor es dich mit verhedderten Kettengliedern zu Boden reißt. Natürlich sind wir auf der falschen Seite der Viktoriabrücke und mir kommt der Verdacht, du entwickelst Vermeidungstaktiken, um nicht die Brücke hochächzen zu müssen.  

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fahrradgeschichten, Kreatives Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Frühstücken im Pendel

Kennt ihr das, wenn ihr ein Restaurant maßlos unterschätzt? Mir ging es so mit dem Pendel mitten in der Bonner Innenstadt. Irgendwie hatte ich es abgespeichert als Kneipe, in der man auch mal einen Burger essen könnte. Als dann ein Shopping-Tag in Bonn anstand, wollte ich eine zentrale Frühstückslocation, von der aus wir direkt in den Shopping-Wahnsinn starten konnten. Und da ich gerne Neues ausprobiere, durchstöberte ich im Netz verfügbare Speisekarten und war echt geflashed von der Auswahl im Pendel. Das musste getestet werden!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn, Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dinner Dienstag: Eat For Fit

Ich mag die Zeit, in der ich lebe. Ich mag den Trend, dass auch Fast Food mittlerweile gesund und ausgewogen sein kann – und soll. Kleine Imbiss- und Schnellrestaurants, die genau diese beiden Bedürfnisse bedienen, sprießen dabei wie Pilze aus dem Boden. Besonders in Köln kann ich dies seit einigen Monaten beobachten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Mein Fahrrad und ich – Part 2.1: Sankt Martin oder die Geschichte mit dem Mantel

Ich frage mich, was ich gestern gesagt habe. Vielleicht habe ich dich Schrotthaufen geschimpft. Gedacht habe ich das schon öfter, aber ob ich es laut gesagt habe? Jedenfalls nimmst du dir wacker ein Beispiel am heiligen Martin und teilst deinen Mantel. Nicht mit mir, du teilst ihn einfach. Weil du´s kannst, schätze ich, weil das das ist, was die cool kids immer sagen, wenn sie irrationale Dinge tun.   

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fahrradgeschichten, Kreatives Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Dinner Dienstag: Café Feynsinn

Vor Kurzem hatte ich die große Freude, bei einem Blogger-Stammtisch in Köln dabei zu sein, und mit Daniela, Veronique und Nicola zu Abend zu essen. Eigentlich hatten wir uns Hummus gönnen wollen, doch das ist im Moment in Köln so beliebt, dass wir woanders landeten. Und wie das oft so ist mit zufälligen Restaurantentdeckungen, war es auch diesmal eine ganz wunderbar positive Überraschung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Restaurant-Check | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Mein Fahrrad und ich – Part 2: Peng!

Donnerstag ist der einzige Tag, an dem ich um acht Uhr in der Uni sein muss. An der Uni heißt „acht“  Viertel nach acht, also fahren wir um acht gerade mal los.  

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bonn, Fahrradgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Dinner Dienstag: rheinzeit

Wenn man vom Bad Godesberger Bahnhof die Rheinallee bei schönstem Sonnenschein herunter schlendert – vorbei an riesigen Villen, blühenden Gärten und entlang an dieser wunderschönen grünen Allee, landet man linkerhand nach kurzer Zeit vor einem auf den ersten Blick etwas unscheinbaren italienischen Restaurant. Es sieht einladend aus mit den übersichtlichen Tischen im Garten an der Straße mit den bunten Sonnenschirmen und einem unverhüllten Blick ins ordentliche Innere durch große Fenster. Egal ob ihr geplant oder zufällig hier seid – ein Besuch im Restaurant rheinzeit lohnt sich allemal!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Kommentar hinterlassen

Mein Fahrrad und ich – eine never ending lovestory

Part 1: Es ist, was es ist, sagt die Liebe  

Samstagmorgen. Gebrauchtfahrradmarkt. Die rumänisch-russisch-arabischen Fahrrad-Schlepper-Studenten-Nepper-Banden haben die wirklich gewinnbringenden Stücke bereits verkauft. Schönheitsschlaf wird bestraft: Wer samstags länger schläft, darf nur noch auf der Resterampe fischen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fahrradgeschichten, Kreatives Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare