[Freitagsrezi] Süchtig nach Süßem?

Bin ich süchtig nach Süßem? Ja! Deshalb habe ich mir auch in diesem Jahr erneut vorgenommen, in der Fastenzeit auf Süßigkeiten zu verzichten. Zusätzlich habe ich mir vorgenommen, meinen Alltag von zuckerlastigen Speisen zu befreien. Leichter gesagt als getan.

Zum Glück gibt es da aber Unterstützung: Das Kochbuch zum Ausstieg aus der Zuckersucht von Inke Jochims. Der Kneipp Verlag Wien hat mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, wofür ich mich ganz herzlich bedanken möchte. Denn das Thema Zuckersucht beschäftigt mich persönlich schon länger. Und wenn ihr euch an meine Fastenzeit-Berichte vom letzten Jahr erinnert (hier und hier), dann wisst ihr vielleicht, wie schwer es mir fällt, auf Zucker zu verzichten.

süchtig-nach-süßem-das-kochbuch-ausstieg-zuckersucht

Weiterlesen

Entspannen mit 5 cups of tea – oder mehr

Bereits in meiner oft verfluchten Klausurenphase habe ich 5 cups and some sugar ausprobiert und ab da jeden Lerntag mit mindestens zwei Kannen Tee verbracht, der mich wach und bei Laune hielt. Und auch jetzt, während der unglaublich stressigen (haha!) Restauration meines Blogs trinke ich gerne den ein oder anderen Tee.

5 cups and some sugar bieten, was gefühlt irgendwie viele bieten: Man kann selber kreativ werden, sein eigenes Produkt kreieren, ihm den Wunschnamen und die Wunschverpackung zuteilen und dann sich selbst oder andere damit beschenken. In dem Fall geht es dabei ums Tee mischen, was mir persönlich viel Spaß gemacht hat.lilalummertee

Weiterlesen

Schichtdessert mit Aprikosen: Früchte fix Rezept #1

Dr. Oetker Früchte fix Rezept Schichtdessert mit AprikosenIch hatte mir das Schichtdessert ausgesucht, weil man dafür nicht backen muss. Die Dauer für die Zubereitung war mit 40 Minuten angesetzt. Letztendlich habe ich etwa 65 Minuten gebraucht – nicht zuletzt, weil ich mich beim Dekorieren wahrscheinlich einfach in Trance geschichtet habe.

Außerdem hat meine Zeitangabe auch das Aufbauen und Abwaschen berücksichtigt.

Meine Erfahrungen mit Früchte fix:

Das Rezept verlangt, dass man Früchte fix einrührt, nachdem man die Aprikosen mit ihrem Saft püriert, mit Orangensaft gemischt und Zucker untergerührt hat. Weiterlesen

fritz-limo: Apfel-Kirsch-Holunder-Limonade

fritz-limo Apfel-Kirsch-Holunder-Limonadefritz-kola kennt man ja. Da habe ich mir gedacht, die Limo könnte man doch mal probieren. Außerdem fand ich die Mischung Apfel-Kirsch-Holunder sehr ansprechend.

Doch schon das große Etikett verrät: Nur 5% Kirschsaft, immerhin 17% Apfelsaft. Den Holunderbeersaft muss man dann auf dem kleinen Etikett am Flaschenhals suchen und findet ihn in der Zutatenliste hinter dem Zucker. Mit nur 1% ist er quasi nicht vorhanden, und das lässt sich dann auch durch den Geschmack bestätigen. Leider. Weiterlesen

Ich bin doch nicht aus Zucker?!

essie Sugar Daddy

Nachdem ich dank dm und der tollenessie sugar daddy Lieblinge-Box mit essie in Kontakt gekommen bin, habe ich mich ja von lieben Leserinnen eines Besseren belehren lassen. Essie bekommt also noch eine Chance bei mir. Denn andere, begeisterte Nutzer wiesen mich darauf hin, dass essie Unterlack und Topcoat für besseren Halt empfiehlt. Und siehe da: Wer Verpackungsbeschriftungen lesen kann, ist klar im Vorteil. Und weil Semesterferien sind und ich Zeit und Langweile habe, habe ich gleich mehrere Testreihen durchgeführt. Weiterlesen